14.06.2019 06:59 |

Nationalratswahl

Astrid Rössler wird grüne Landes-Spitzenkandidatin

Die „Krone“ hat es vorhergesagt, seit Donnerstag ist es fix: Astrid Rössler zieht als Spitzenkandidatin der Landesgrünen in den Wahlkampf und hat damit die Rufe der Parteispitze nach tagelangem Überlegen erhört. Damit sie tatsächlich ins Parlament kommt, muss sie in Salzburg knapp zehn Prozent der Stimmen erreichen.

Sie kam natürlich mit dem Fahrrad und ging zu Fuß in den vierten Stock zu ihrer offiziellen Präsentation: Astrid Rössler (60) lebt das Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit. „Meine grüne DNA hat mich auch nach meinem Rückzug im Vorjahr zu denselben Themen geführt wie vorher.“

An den Tourismusschulen Kleßheim lehrt sie nachhaltigen Tourismus und engagiert sich für den Verein Tafel, der sozial Benachteiligte mit „geretteten Lebensmitteln“ versorgt. Nun will sie im Parlament „unbequeme Debatten führen“.

Was hat Sie zu Ihrer Polit-Rückkehr bewogen? „Wenn man Kinder und Enkelkinder hat, ist es nicht egal, durch welche Welt man geht.“ Beeindruckt habe sie auch die von Greta Thunberg gegründete Schülerbewegung Fridays For Future: „Ihre Ungeduld teile ich, die ist auch in mir gewachsen.“

Rössler war nach der Landtagswahl 2018 aus allen Funktionen ausgeschieden, nachdem sich der Stimmenanteil der Grünen halbiert hatte. Parteichef Heinrich Schellhorn sieht dennoch kein Verlierer-Image an ihr haften: „Die Themenlage hat sich geändert. Klimaschutz hat Konjunktur.“

Landesversammlung muss Kandidatur bestätigen

Formal bewirbt sich Rössler um die Spitzenkandidatur der Landesgrünen. Sie muss am 28. Juni gewählt werden – Gegenkandidaten sind nicht in Sicht. Hinter ihr bewirbt sich der Philosoph Michael Zichy als derzeit einziger um Platz zwei. Für Rösslers Einzug ins Hohe Haus müssen knappe zehn Prozent der Salzburg grün wählen. Einen Plan B habe sie nicht: „No risk, no fun.“ Als Wahlkampfbudget stehen 40.000 Euro zur Verfügung.

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Fan-Marsch eskaliert
Video: Warnschüsse von Polizei bei CL-Hit in Bern
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Die LASK-VAR-Causa, Rot-Weiß-Rot-Karte für FAK-Boy
Video Show Sport-Studio

Newsletter