19.05.2019 15:10 |

Konta besiegt

Pliskova erste tschechische Rom-Siegerin seit 1978

Karolina Pliskova hat sich am Sonntag nicht nur den bisher größten Sandplatz-Titel ihrer Karriere geholt. Die frühere Weltranglisten-Erste ist auch die erste Tschechin seit Regina Marsikova vor 41 Jahren, die sich als Siegerin von Rom feiern lassen darf. Pliskova beendete im Endspiel den Lauf der wieder erstarkten Britin Johanna Konta mit einem 6:4-6:3-Erfolg im Foro Italico.

Pliskova klettert damit auch im WTA-Ranking um fünf Plätze auf Rang zwei hinter der Japanerin Naomi Osaka und sicherte sich damit eben auch die Nummer-2-Setzung bei den am kommenden Sonntag beginnenden French Open. Es war der insgesamt 13. WTA-Titel für die von der ehemaligen Weltklassespielerin Conchita Martinez (ESP) gecoachte Tschechin.

Für Konta, die auf dem Weg ins Endspiel u.a. Sloane Stephens, Venus Williams und zuletzt Madrid-Siegerin Kiki Bertens eliminiert hatte, bedeutete Rom den Turnaround in dieser Saison. Sie wird sich im Ranking von 42 auf 26 verbessern und damit sicher in Paris und wahrscheinlich auch bei ihrem Heimturnier in Wimbledon gesetzt sein. Die mittlerweile 28-jährige, gebürtige Australierin war im Juli 2017 schon Weltranglisten-Vierte. Konta hat auch ungarische Eltern und besitzt neben der britischen auch die Staatsbürgerschaften von Australien und Ungarn.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Krankheitsvorbeugung?
Exotisches Superfood nicht überschätzen!
Gesund & Fit
Im Gegensatz zum LASK
Bundesliga kritisiert Brügges Spielverlegung
Fußball International
Auf Jankos Spuren
Nächster Österreicher wechselt nach Australien!
Fußball International
Irina verzaubert Fans
Sexy Freestylerin zieht während Trick Bluse aus
Fußball International

Newsletter