So, 26. Mai 2019
15.05.2019 08:00

2 Jahre bedingte Haft

„Wollte mich beweisen“: Feuerwehrmann legte Brände

Eineinhalb Monate lang versetzte eine unheimliche Feuerserie ganz Erpfendorf in Angst. Doch die Menschen im knapp 1200-Seelen-Ort durften Mitte Juli des Vorjahres aufatmen. Ein damals erst 17-jähriger Feuerwehrmann wurde als Brandstifter enttarnt. Er hatte insgesamt sieben Brände gelegt. Nun wurde er verurteilt.

„Ich wollte mich vor meinen Feuerwehr-Kameraden beweisen und das in der Theorie gelernte endlich auch in der Praxis ausüben. Aber ich bereue die Taten mittlerweile zutiefst“, gestand der ehemalige Florianijünger am Dienstag am Innsbrucker Landesgericht. „Ich bin froh, dass ich erwischt wurde.“

Es war ein aufmerksamer Passant, der der Polizei den entscheidenden Hinweis gab. Der heute 18-Jährige wurde beim Zündeln auf einer Wiese beobachtet. Wenig später konnte der Unterländer ausgeforscht werden. Nach erstem Abstreiten gestand der Jugendliche schließlich, die sieben Brände gelegt zu haben. Die Schäden, die dadurch teilweise entstanden sind, sind mit insgesamt knapp einer Million Euro enorm.

Söhne bemerkten Brand
Das größte Unheil richtete der Feuerteufel in der Nacht auf den 1. Juli beim Schwabenhof an. Dabei kann die dort lebende Familie noch von Glück sprechen, dass sie das Inferno überhaupt überlebt hatte. Schließlich bemerkten die beiden Söhne Patrick und Florian die Flammen nur, weil sie in der Nacht vom Ausgehen heimkamen. Zuvor hatte die Feuerwehr zwei Mal zu Einsätzen in einem Waldstück und gleich drei Mal zur selben Dämmstoff-Firma ausrücken müssen. Eifrig beteiligt und an vorderster Front kämpfte stets der Angeklagte gegen die Flammen. „Mein Unterbewusstsein sagte mir, dass ich die Brände legen soll“, erklärte der Erpfendorfer, der sich im Ort nur mehr ganz selten auf die Straße traut.

Urteil: Zwei Jahre bedingte Haft und Weisung zu einer bereits begonnenen Psychotherapie. Zudem wurde Bewährungshilfe angeordnet und der junge Mann muss eine halbe Million Euro an Versicherungen zahlen.

Samuel Thurner
Samuel Thurner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Niederlage bei EU-Wahl
Griechischer Premier ruft Neuwahlen aus
Welt
„Krone“-Kommentar
Wenn Rückenwind zum Orkan wird
Politik
Nach Minus am Sonntag
FPÖ-General sieht keinen Trend für Herbstwahl
Österreich
Tirol Wetter
11° / 21°
bedeckt
9° / 18°
bedeckt
11° / 19°
leichter Regen
10° / 18°
bedeckt
10° / 20°
leichter Regen

Newsletter