Auf Donau in Linz

Feuerwehrmänner gerieten mit Zille unter Schiff

Schutzengel und die Sicherungsmannschaft passten in Linz auf, dass zwei Nachwuchs-Zillenfahrern der Feuerwehr nichts passierte, als sie bei einer Ausbildungsfahrt unter ein geankertes Schiff gerieten! Gefährlich war´s allemal ...

Gegen 15.40 Uhr havarierte eine Holz-Zille der Feuerwehr im Zuge einer Ausbildungsfahrt eines Zillen-Grundkurses auf der Donau in Linz bei der Brückenbaustelle, als die Zille unter den Bug des angelegten Leichters der Baustelle gezogen wurde. Dabei wurden die beiden Auszubildenden, ein 47-Jähriger und ein 38-Jähriger aus Niederthalheim bzw. Redlham, aus der Zille geworfen. Einer von ihnen konnte durch die Besatzung der Sicherungs-Zille sofort geborgen werden, der zweite wurde unter dem Bug eingeklemmt.

Gemeinsame Hilfe
Die Berufsfeuerwehr Linz, die mit einem A-Boot in Linz-Urfahr stationiert war, führte gemeinsam mit der Polizei Rettungs- und Absicherungsmaßnahmen durch. Die Schifffahrtsaufsicht setzte die im Bereich Linz fahrende Schifffahrt über den Vorfall in Kenntnis.

Zum Glück unverletzt
Der Eingeklemmte konnte schließlich von der Besatzung der Sicherungs-Zille geborgen werden. Beide Verunglückten wurden durch Rettungskräfte erstversorgt - sie waren unverletzt geblieben. Weitere Erhebungen zum Unfallhergang werden durchgeführt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter