30.04.2019 10:47 |

Mit Küchenmesser

Betrunkene Frau bedroht ihren Ehemann mit dem Tod

Am Montag kam es in Birkfeld im Bezirk Weiz zu einer Festnahme. Eine 54-jährige Frau steht im Verdacht, ihren Ehemann mit dem Umbringen bedroht zu haben.

Der 51-jährige Ehemann verständigte kurz vor Mitternacht die Polizei. Nachdem seine Ehegattin ihn mit einem Messer bedroht hätte, sei er aus der gemeinsamen Wohnung geflüchtet. Der Mann erstattete Anzeige gegen seine Ehefrau.

34 Zentimeter langes Küchenmesser
Die 54-Jährige hielt sich beim Eintreffen der Polizei noch in der Wohnung auf und wurde dort auf der Couch sitzend mit einem Küchenmesser in der Hand angetroffen. Sie ließ sich widerstandslos festnehmen.

Positiver Alkotest
Bei einer ersten Berfragung gab sie laut Polizeiangaben zu, während eines Streites eine verbale Drohung gegen ihren Gatten ausgesprochen zu haben. Ein Alkotest mit der Verdächtigen verlief positiv. Sie wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.