19.04.2019 06:55 |

Eishockey-Länderspiel

Österreich fordert WM-Gastgeber

Das Eishockey-Nationalteam bekommt am Freitag in Salzburg (18 Uhr) mit Slowakei den nächsten Prüfstein in der Euro Challenge vorgesetzt. Mit im Blickpunkt: Dominic Zwerger, der weiter die NHL als Ziel hat.

Mehr als 13 Jahre liegt der letzte Eisarena-Auftritt Österreichs (1:0 gegen Deutschland) zurück. Mit Slowakei kommt am Freitag ein ganz besonderer Prüfstein zum Comeback. Teamchef Roger Bader ist überzeugt: „Beim Gegner geht es auch um die Startplätze für die Heim-WM.“ Die Gäste wollen es wissen, haben Ex-Eisbulle Stajnoch an Bord.

Die heimischen Cracks wollen sofort Tempo und Intensität hoch halten. In Linz wurde Tschechien (4:5 n. P.) ein Punkt abgeluchst. Auch dank eines Zwerger-Doppelpacks. Der Schweiz-Legionär erklärt vor seiner zweiten A-WM: „Zu wissen, was in punkto Tempo und Klasse auf einen zukommt, ist definitiv ein Vorteil.“ Bei Ambri-Piotta hat Österreichs Eishockeyspieler des Jahres bis 2021 verlängert. Mit einer Ausstiegsklausel für die NHL. „Sie bleibt mein Ziel“, betont der Vorarlberger. Und: „Jetzt gilt mein Fokus der WM, will ich in Bratislava gute Leistungen zeigen.“

„Beste Saison bisher“
Seit Dienstag im rot-weiß-roten Innsbruck-Camp ist auch Konstantin Komarek, der als Malmö-Topscorer in Schweden glänzte: „Das ist meine beste Saison bisher.“ Obwohl angeschlagen, will der ehemalige Salzburg-Crack an alter Wirkungsstätte unbedingt spielen. Bulls im Aufgebot: Goalie Herzog, Jakubitzka, Cijan. Defender Viveiros hat abgesagt.

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter