Fr, 19. April 2019
15.04.2019 10:00

Fordert 87.000 Dollar

Pornosammlung weggeworfen: Sohn verklagt Eltern

Skurriler Rechtsstreit in den USA: Ein 40-jähriger Mann hat seine Eltern verklagt, weil sie seine Pornosammlung bestehend aus Pornoheften, DVDs und Sexspielzeug weggeschmissen haben. Der Streitwert beläuft sich lauf US-Medien auf rund 87.000 Dollar (rund 77.000 Euro).

Aus den Gerichtsdokumenten soll hervorgehen, dass der Kläger nach seiner Scheidung rund zehn Monate lang bei seinen Eltern im US-Staat Michigan gewohnt hat. Beim Umzug in seine neue Wohnung sollen die Eltern ebenfalls Transporthilfe geleistet haben. Nach dem erfolgten Umzug habe der 40-Jährige festgestellt, dass zwölf Boxen mit Magazinen und DVDs und zwei Boxen mit Spielzeug fehlten.

Zunächst hat sich der Mann laut dem Sender Fox News an die Polizei gewandt. Doch die Staatsanwaltschaft habe sich nicht zuständig gesehen. Seither versucht der 40-Jährige offenbar, auf dem Zivilrechtsweg seine Eltern für den Verlust zu belangen.

Sorge um mentale Gesundheit des Sohnes
Diese wiederum begründen laut dem Nachrichtensender die Entscheidung, das Material zu entsorgen, mit der Sorge um die emotionale und mentale Gesundheit des Sohns. „Ich habe dir einen Gefallen getan“, soll der Vater in einer E-Mail geschrieben haben.

Gabor Agardi
Gabor Agardi

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach CL-Pleite
Ronaldo stellt Juve Ultimatum und droht mit Abgang
Fußball International
„Enough“
Mega-Echo auf Social-Media-Boykott gegen Rassismus
Fußball International
Acerbi verspottet
Zu provokanter Jubel: 86.000 € Strafe gegen Milan!
Fußball International
Helikopter im Einsatz
Unfalldrama: Zwei Tote bei Pkw-Frontalcrash
Niederösterreich
„Mein größter Erfolg“
So „wild“ feierte Adi Hütter das Eintracht-Wunder
Fußball International
Hier im Video
Schweiz wählt Djuricin-Hammer zum Tor des Monats
Fußball International
„Weiß es nicht besser“
Zu zutraulich: Bärenbaby droht Einschläferung
Video Viral
„Maßnahmen ungenügend“
Mithäftling getötet: Täter hortete Waffen in Zelle
Österreich

Newsletter