Schmäh ist Trumpf

Kühbauer nimmt Schützling Dibon auf die Schaufel

„Ich gehe davon aus, dass Dibi (Christopher Dibon, Anm.) kein Tor schießen wird - der hat sein Pulver für die nächsten 100 Spiele verschossen“, flachst Rapid-Trainer Didi Kühbauer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Mattersburg (hier im Video bei ca. Minute 2:28) gegen seinen neben ihm sitzenden Schützling. Damit aber nicht genug. Kühbauer, in Schmäh-Laune, legt nach: „Das wird bei dir dauern - vermutlich 17, 18 Jahre.“ Gemeint ist damit Dibons Verletzungsmisere in jüngerer Vergangenheit. Alles halb so wild, Dibon nimmt‘s mit einem Lächeln, Kühbauer klopft ihm kumpelhaft auf die Schulter. Was die beiden sonst - ernst gemeint - vor dem Spiel gegen Mattersburg zu sagen haben, sehen Sie ebenfalls hier im Video (oben).

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.