Di, 23. April 2019
13.04.2019 09:00

Kegelspalter-Unfall:

Chirurgen-Trio konnte gespaltenen Fuß retten

Mit einem Kegelspalter durchtrennte sich ein Landwirt (52) aus Neumarkt im Mühlkreis seinen rechten Fuß der Länge nach. Einem dreiköpfigen Ärzteteam im Linzer UKH gelang es in einer dreistündigen Operation, den buchstäblich gespaltenen Fuß zu retten. Die zerstörte zweite Zehe musste aber geopfert werden.

Der Mühlviertler Bauer hatte, wie berichtet, alleine im Wald in Neumarkt mit einem Kegelspalter gearbeitet. Er verfing sich mit der Schuhsohle im laufenden Spaltkeil und dieser bohrte sich in seinen rechten Fuß. Arbeiter hörten seine Hilfeschreie. Der Verunglückte kam mit dem Rettungshubschrauber ins UKH Linz.

„Es war wirklich schlimm“
„Es war wirklich schlimm. Der Fuß war von der zweiten Zehe bis in den Mittelfuß hinein komplett zerstört“, berichtet Oberarzt Meinrad Reichl: „So ein Spalter ist ein wildes Gerät, das macht keine Gefangenen! Der Fuß war genauso gespalten wie ein Stück Holz.“ 15 Knochen waren gebrochen.

Große Herausforderung
„Die große Herausforderung war, den Fuß so zu erhalten, dass der Patient wieder gehen kann. Um den Spalt zu schließen, musste der Fuß um die zweite Zehe verschmälert werden. Nun gilt es den weiteren Heilungsprozess abzuwarten“, sagt Mikrochirurg Wolfgang Huber.

Loch in die Hand gestanzt
Am Montag hatte sich in Wels ein Arbeiter ein Loch in die Hand gestanzt. Auch bei ihm wurde bei einer Operation im Med Campus III. die Extremität verschmälert, um die Funktion zu erhalten.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rapid-Coach Kühbauer:
„Wichtig, dass es im Fußball eine Pause gibt“
Fußball National
Wacker bleibt Letzter
Altach überrollt Innsbruck im West-Derby
Fußball National
Sieg in Hartberg
Rapid nach zwei argen Goalie-Patzern in Tor-Laune
Fußball International
Seine Pläne im Video
Hier spricht LASK-Coach Glasner über Wolfsburg
Fußball National
Supersprint im Video
Mbappe sogar schneller als Bolt beim Weltrekord
Fußball International
Keinen Helm getragen
Bub (9) bei Unfall mit Quad schwer verletzt
Burgenland
Wie geht es weiter?
Raphael Holzhauser trainiert bei Zweitligist mit
Fußball National

Newsletter