Fr, 19. April 2019
07.04.2019 16:24

St. Pölten besiegt

WAC gewinnt Spiel der Schwerverletzten

Der Wolfsberger AC hat am Sonntag in der Fußball-Bundesliga nach neun sieglosen Spielen wieder drei Zähler geholt. Die Kärntner gewannen in St. Pölten das Duell der beiden Außenseiter der Meistergruppe verdient mit 3:1 (1:0) und lösten mit dem ersten Erfolg seit 11. November die Niederösterreichern auf Platz drei ab. Überschattet wurde die Partie von schweren Verletzungen: Gleich drei Spieler, Pak und Meisl auf St. Pöltener Seite und Wernitznig vom WAC, mussten das Spiel (mehr oder weniger schwer) lädiert verlassen.

Romano Schmid, der für den angeschlagene Kevin Friesenbichler in die Startelf gekommen ist, mit seinem ersten Bundesliga-Tor für den WAC (45.) und Michael Liendl mit einem Doppelpack (85., 89./Foulelfmeter) waren die Matchwinner der Gäste. Dem eingewechselten Eldis Bajrami gelang nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer (87.).

Die ersten Minuten gehörten den Heimischen, die auch die erste gute Möglichkeit vorfanden. Nach einem Foul an Kwang Ryong Pak an der Strafraumgrenze wurde der Freistoß von Rene Gartler abgeblockt (4.). Bald danach fanden aber die Wolfsberger ins Spiel, Marcel Ritzmaier verzog in aussichtsreicher Position (14.).

Pak und Meisl verletzt out
In der 24. Minute Schock für St. Pölten: Pak, bis dahin auffälligster Spieler der Heimischen, verletzte sich bei einem Zusammenprall mit WAC-Torhüter Alexander Kofler und wurde mit Verdacht auf Knöchelbruch vom Feld getragen. In der 54. Minute fiel auch Luca Meisl mit einer Sprunggelenksverletzung aus - mit Pak, Meisl und Taxiarchis Fountas, der mit einer Schulterverletzung bis Saisonende fehlen wird, droht damit der Ausfall von gleich drei Leistungsträgern.

Unmittelbar vor der Pause machte der WAC im gegnerischen Strafraum richtig viel Druck. Zunächst traf Sekou Koita per Kopf die Latte, der Nachschuss wurde abgeblockt (44.). Eine Minute später schloss Schmid aber perfekt ab: Der 19-Jährige wurde nicht attackiert, zog aus 20 Metern ab und traf in die lange Ecke. Ein Schuss von Michael Liendl in der Nachspielzeit wurde noch entscheidend abgeblockt.

Kurz nach dem Wechsel fanden die St. Pöltner ihre bis dahin beste Chance vor, Daniel Luxbacher schoss aber klar über das Tor (48.). Die Mannschaft von Christian Ilzer hatte aber meist alles im Griff und war immer wieder brandgefährlich. Mario Leitgeb traf nach Liendl-Freistoß per Kopf die Latte (58.), ein Treffer von Schmid wurde wegen knapper Abseitsposition aberkannt (67.), Ritzmaier schoss über das Tor (76.). Liendl machte es in der 85. Minute mit einem satten Schuss besser.

Auch Wernitznig vom Feld getragen
St. Pölten durfte nach dem Tor von Bajrami (87.) kurz wieder hoffen, doch Liendl machte zwei Minuten später alles klar: Nach einem Foul von Daniel Drescher an Koita verwertete er den Elfmeter sicher zum Endstand. Wermutstropfen für den WAC war die Verletzung von Christopher Wernitznig, der nach einem Zusammenprall mit Torhüter Christoph Riegler vom Feld getragen werden musste (84.).

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Acerbi verspottet
Zu provokanter Jubel: 86.000 € Strafe gegen Milan!
Fußball International
„Mein größter Erfolg“
So „wild“ feierte Adi Hütter das Eintracht-Wunder
Fußball International
Hier im Video
Schweiz wählt Djuricin-Hammer zum Tor des Monats
Fußball International
Nach CL-Pleite
Ronaldo stellt Juve Ultimatum und droht mit Abgang
Fußball International
Eintracht-Wunder
Hütter plant Final-Coup: „Freuen uns auf Chelsea“
Fußball International
Er glaubte an Aus
Tottenham-Star verpasste den eigenen Aufstieg
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Arnautovic feiert, Eintracht jubelt, ÖFB grübelt
Video Show Sport-Studio
Spielplan
17.04.
18.04.
19.04.
20.04.
21.04.
22.04.
23.04.
24.04.
25.04.
UEFA Champions League
FC Porto
1:4
FC Liverpool
Manchester City
4:3
Tottenham Hotspur
Italien - Serie A
Lazio Rom
2:0
Udinese Calcio
Frankreich - Ligue 1
FC Nantes
3:2
Paris Saint-Germain
Österreich - Regionalliga Ost
SC Neusiedl
3:0
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga Mitte
ATSV Stadl-Paura
5:1
VST Völkermarkt
Österreich - Regionalliga West
FC Kitzbühel
2:2
FC Anif
UEFA Europa League
SSC Neapel
0:1
Arsenal FC
FC Valencia
2:0
FC Villarreal
Eintracht Frankfurt
2:0
Benfica Lissabon
FC Chelsea
4:3
SK Slavia Prag
Österreich - Bundesliga
SCR Altach
17.00
SK Rapid Wien
Admira Wacker
17.00
TSV Hartberg
SV Mattersburg
17.00
Wacker Innsbruck
Österreich - 2. Liga
SC Wiener Neustadt
14.30
SK Austria Klagenfurt
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
14.00
Admira Wacker II
SV Leobendorf
16.30
FC Marchfeld Donauauen
Österreich - Regionalliga Mitte
WSC Hertha
16.00
SC Weiz
RZ Pellets WAC (A)
16.00
UVB Vöcklamarkt
Österreich - Regionalliga West
FC Pinzgau Saalfelden
14.00
VfB Hohenems
SV Wals-Grünau
14.00
FC Dornbirn 1913
FC Langenegg
16.00
SC Schwaz
Deutschland - Bundesliga
Bayern München
15.30
Werder Bremen
Bayer Leverkusen
15.30
1. FC Nürnberg
FC Augsburg
15.30
VfB Stuttgart
1. FSV Mainz 05
15.30
Fortuna Düsseldorf
Borussia M'gladbach
18.30
RB Leipzig
FC Schalke 04
20.30
1899 Hoffenheim
England - Premier League
Manchester City
13.30
Tottenham Hotspur
West Ham United
16.00
Leicester City
Wolverhampton Wanderers
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Huddersfield Town
16.00
FC Watford
AFC Bournemouth
16.00
FC Fulham
Newcastle United
18.30
Southampton FC
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
13.00
FC Girona
SD Eibar
16.15
Atletico Madrid
Rayo Vallecano
18.30
SD Huesca
FC Barcelona
20.45
Real Sociedad
Italien - Serie A
Parma Calcio 1913 S.r.l.
12.30
AC Mailand
Lazio Rom
15.00
AC Chievo Verona
Cagliari Calcio
15.00
Frosinone Calcio
FC Bologna
15.00
Sampdoria Genua
Udinese Calcio
15.00
US Sassuolo
FC Empoli
15.00
Spal 2013
FC Genua
15.00
FC Turin
Juventus Turin
18.00
ACF Fiorentina
Inter Mailand
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
EA Guingamp
17.00
Olympique Marseille
OGC Nice
20.00
SM Caen
Olympique Nimes
20.00
FC Girondins Bordeaux
Racing Straßburg
20.00
HSC Montpellier
Türkei - Süper Lig
Trabzonspor
15.00
Malatya Bld Spor
Akhisar Bld Spor
15.00
Antalyaspor
Galatasaray
18.00
Kayserispor
Goztepe
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
Rio Ave FC
FC Moreirense
16.30
GD Chaves
CD Feirense
19.00
Sporting Braga
FC Porto
21.30
CD Santa Clara
Niederlande - Eredivisie
FC Emmen
18.30
FC Utrecht
FC Groningen
18.30
Ajax Amsterdam
Vitesse Arnhem
19.45
PEC Zwolle
Feyenoord Rotterdam
20.45
AZ Alkmar
VVV Venlo
20.45
De Graafschap
Belgien - First Division A
Union Saint-Gilloise
18.00
SV Zulte Waregem
KVC Westerlo
20.00
KV Oostende
Cercle Brügge
20.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.30
St. Truidense VV
Russland - Premier League
FC Ufa
10.30
FC Arsenal Tula
FC Orenburg
13.00
FK Rostow
FC Dinamo Moskau
15.30
FC Krylia Sovetov Samara
FC Lokomotiv Moskau
18.00
ZSKA Moskau
FC Krasnodar
20.00
FC Zenit St Petersburg

Newsletter