25.03.2019 11:57 |

Ski-Tag in Kitzbühel

2000 „Krone“-Leser waren reif für die Streif

Fast 2000 Leser waren bei traumhaftem Wetter beim „Krone“-Ski-Tag im Tiroler Kitzbühel mit dabei! Skipass, Schnitzel und Skiservice zum halben Preis wurden gut angenommen. Krönung war die Streif-Besichtigung mit dem ehemaligen Ski-Ass Fritz Strobl.

„Kasweiß“ war der damals 19-jährige Fritz Strobl, als er erstmals am Start der berüchtigten Kitzbüheler Streif stand. Am Sonntag, beim „Krone“-Ski-Tag, grinste er braun gebrannt über das ganze Gesicht. Denn eine bunte Schar erwartungsvoller Teilnehmer folgte, als „Fritz the Cat“ voraus in den Abgrund kurvte, in Richtung Mausefalle.

Mittendrin Maximilian (11) aus Wörgl, der stolz auf seinen Helm deutete: „Da habe ich jetzt ein Autogramm vom Fritz drauf.“ Nicht wenig Leser waren dann sogar mutig genug, um die Mausefalle in der Direttissima - und nicht per Umfahrung - zu bewältigen. Zur Steilhang-Ausfahrt erzählte der sympathische Streckenrekordhalter und Zweifachsieger: „Wenn ich diese Stelle gut erwischt habe, war ich auch ganz oben am Stockerl.“

Auf der Streif mischen sich Freude und Ehrfurcht
Dieser erlebnisreiche Auftakt ließ auch Gertrud und Hannes aus Oberösterreich strahlen, die gleich das ganze „Krone“-Ski-Wochenende gebucht hatten. Aber beim Start schwang auch Ehrfurcht mit: „Im Sommer waren wir schon einmal da, aber jetzt sieht die Streif noch wilder aus.“

Nach Erkundung der Berge rund um den Hahnenkamm fanden sich viele der fast 2000 Teilnehmer beim Restaurant Pengelstein ein, wo auf der Terrasse fast sommerliche Gefühle aufkamen. Schnitzel, Spaghetti und Getränk zum Halbpreis - da lachte das Skifahrer-Herz erneut. Währenddessen widmeten sich Hans Peter Kaufmann und sein Team beim Intersport Kitzsport um die Skier vieler „Krone“-Leser - an diesem Tag war das Ski-Service natürlich auch ermäßigt.

Krone-Gondel feierte den 1. Geburtstag
Vorher gab’s noch einen Grund zum Feiern, denn die Gondel im „Krone“-Design, die von Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck im Vorjahr getauft worden war, feierte ihren ersten Geburtstag. Da stellten sich Bergbahn-Chef Josef Burger, TVB-Präsidentin Signe Reisch, „Tiroler Krone“-Chefredakteur Claus Meinert und Verkaufsleiter Wolfgang Kos mit einer Sachertorte ein.

Am Ende, nach einem langen Skitag ohne eine einzige Wolke, traten alle mit einem Lächeln die Heimreise an. „Heute gab es nur Sieger - die Gäste, KitzSki und die Kronen Zeitung“, resümierte Burger. Einhelliger Tenor der „Krone“-Pistenfamilie: „Wir kommen auch 2020 gerne wieder.“

Andreas Moser
Andreas Moser
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 16°
wolkenlos
-2° / 15°
heiter
-4° / 13°
wolkenlos
-2° / 15°
wolkenlos
-3° / 15°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.