So, 21. April 2019
21.03.2019 22:00

Zum Weltwassertag:

Es plätschert in prickelnden Dimensionen

Es rauscht und sprudelt in unseren Bergen, so glasklar, dass große Teile des Wassers überhaupt nicht aufbereitet werden müssen. Spätestens nach einem Urlaub in trockenen, heißen Ländern schätzt jeder dieses große Privileg. Zum internationalen Weltwassertag soll das am 22. März wieder ins Bewusstsein rücken.

Pro Tag fließen rund 35 Millionen Liter Wasser durch das 872 Kilometer lange Leitungsnetz. Das sind alleine die beeindruckenden Daten der Salzburg AG, die die Stadt und das Umland versorgt. Es gibt zwei Grundwasserwerke in Glanegg bzw. St. Leonhard und neun Wasserspeicher. Unzählige kleinere Wasserverbände in den Gemeinden und Quellen kommen hinzu.

Zum Weltwassertag soll daran erinnert werden, wie wertvoll jeder Tropfen ist. Wichtig ist ein sorgsamer Umgang. Der Wasserbedarf eines Erwachsenen liegt bei rund 120 Litern am Tag. Aufgrund technischer Fortschritte bei den Anlagen sank das zuletzt leicht.

Keine prickelnden Aussichten bringt immer wieder die Diskussion um einen drohenden Ausverkauf unseres Wassers. Internationale Konzerne wittern ihre Chance. In Österreich ist aber das Bewusstsein, wie wertvoll Wasser ist, sehr hoch. Es gibt noch eine breite Einigkeit, dass es im Besitz der öffentlichen Hand bleiben soll.

Im „Wasserland“ ist viel Know-how da: Immer wieder waren Salzburger Experten in Krisenregionen – wie beispielsweise auf Haiti nach dem verheerenden Erdbeben 2010 – im Einsatz, um die Wasserversorgung dort sicher zu stellen.

In armen Ländern müssen die Menschen im Schnitt sechs Kilometer zurücklegen, um an Wasser zu kommen. Durch internationale Hilfe wird alle zehn Sekunden ein weiterer Mensch mit sauberem Wasser versorgt.

Sabine Salzmann

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hier im Video
Witzig: Arnautovic erklärt Alaba das Eierpecken
Fußball International
Party steigt am Abend
Tuchel mit Paris schon Stunden vor Anpfiff Meister
Fußball International
Klubrekord für BVB
Dortmund dank Torgala wieder an den Bayern dran
Fußball International
Historische Serie
Mega-Krise! ManU wird von Everton böse blamiert
Fußball International
Gegen den LASK
JETZT LIVE: Nützt Austria letzte Europa-Chance?
Fußball International
Kärntner um Europa
WAC schockt Sturm mit Doppelschlag in vier Minuten
Fußball National
Umstrittene Ifo-Studie
Leser meinen: „Ein Energiemix macht Sinn“
Wirtschaft
Pleite für Köln
Doppelpack! Dovedan schießt Heidenheim zum Sieg
Fußball International
Causa Keita
Transfersperre: St.-Pölten-Anhörung Ende Mai!
Fußball International

Newsletter