Do, 25. April 2019
20.03.2019 12:37

Frech:

Erpresser fordert per Mail von Opfern 1000 Dollar

1000 Dollar fordert ein Erpresser in holprigem Englisch per E-Mail von seinen Opfern. Die Massenaussendung erhalten derzeit viele Burgenländer und Niederösterreicher. Doch einschüchtern lassen braucht man sich davon keineswegs - vielmehr sollte man die Mail löschen oder gleich die Exekutive verständigen.

Einen ordentlichen Schreck bekommen derzeit viele Computerbenutzer, wenn sie ihre Mails öffnen: Denn dann findet sich dort eine Nachricht, die vermeintlich von der eigenen Adresse geschickt wurde. In schlechtem Englisch erklärt der unbekannten Absender darin, dass er den Rechner seines Opfers gehackt habe.

Er besitze so Videoaufnahmen davon, wie sich der Besitzer des PC mit Pornofilmen „vergnügt“ habe: „Für mein Schweigen sind 1000 Dollar angemessen. Anderenfalls werde ich das Material an Deine Freunde, Deine Familie und Deine Arbeitskollegen schicken. Du hast zwei Tage Zeit. Und versuche erst gar nicht, mich zu finden.“ „Auf so etwas sollte man keinesfalls eingehen. Entweder die Mail einfach löschen oder die Exekutive verständigen“, raten Computerfachleute. Allerdings sei die Wahrscheinlichkeit, den Erpresser zu schnappen sehr gering.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Milan-Blamage im Cup
Nach Mussolini-Banner: Lazio zieht ins Finale ein
Fußball International
England-Hit gegen ManU
ManCity gewinnt Derby und ist voll auf Titelkurs
Fußball International
Foul(?)elfer entschied
3:2, Alabas Bayern gewinnen Cup-Krimi gegen Bremen
Fußball International
Gegen Valencia
Atletico verhindert vorzeitigen Barca-Titel
Fußball International
Mann schwer verletzt
Oberösterreicherin nach Karambolage bei Udine tot
Oberösterreich
Nach Super-Sieg
Wird Salzburg schon am Sonntag Meister?
Fußball National
Gegen St. Pölten
Austria wieder nur Remis - Fans proben Aufstand
Fußball National
Krawalle in Brasilien
Brutal! Tränengas und Gummigeschosse gegen Fans
Fußball International
In SMZ Ost geflogen
Kind (8) von Kleinbus erfasst - Lebensgefahr!
Niederösterreich
Neues Massensterben?
UNO warnt: Bis zu eine Million Arten bedroht!
Video Wissen
Mailand empört
Lazio-Ultras schockieren mit Mussolini-Banner!
Fußball International
Burgenland Wetter
13° / 26°
heiter
11° / 25°
heiter
13° / 26°
heiter
13° / 26°
heiter
12° / 26°
heiter

Newsletter