Ohne Beute:

Bankomat-Bande auf der Flucht

Erneut zugeschlagen haben Panzerknacker im Bezirk Mistelbach. Die Täter wollten einen Bankomaten in Neudorf bei Staatz ausräumen, scheiterten jedoch. Jetzt läuft die Fahndung nach den Kriminellen - auch über die Grenze. Denn die heimische Polizei kooperiert seit zehn Jahren erfolgreich mit Kollegen in Tschechien.

Es war kurz nach 22 Uhr, als sich dunkle Gestalten im Foyer einer Bankfiliale in Neudorf bei Staatz am dort aufgestellten Geldautomaten zu schaffen machten - und zwar ohne Bankomatkarte. Als die Täter versuchten, das Gerät aufzubrechen, lösten sie Alarm aus. Daraufhin ergriffen die zwei Maskierten ohne Beute die Flucht. Ermittler des Landeskriminalamtes haben den Fall übernommen.

Ermittler-Team mit tschechischer Polizei
Bei der Fahndung werden wohl auch Infos mit Ermittlern im nahen Tschechien ausgetauscht. Denn bereits seit zehn Jahren arbeitet das sogenannte kriminalpolizeiliche Mikroteam - Beamte aus den Bezirken Mistelbach, Hollabrunn und Horn sowie Kollegen der Kreispolizei in Znaim und Breslau - grenzüberschreitend zusammen. Höchst erfolgreich, wie Niederösterreichs Landespolizeidirektor Konrad Kogler und sein Amtskollege Libor Kachlik aus Südmähren betonen. So konnten Einbruchsserien mit Schadenssummen von mehr als 300.000 Euro geklärt und dank eines Tipps aus Tschechien eine Bankomat-Bande gefasst werden.

Fahndung auch wegen missglückter Sprengung
Auf der Flucht sind derzeit nicht nur die verhinderten Panzerknacker aus Mistelbach. Auch nach jenen Tätern, die vergangene Woche einen Geldauotmaten in Blumau-Neurißhof sprengen wollten, wird gefahndet.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
12° / 17°
stark bewölkt
11° / 19°
stark bewölkt
10° / 21°
Nebel
12° / 18°
stark bewölkt
11° / 17°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter