Wegen Schiri-„Schande“

UEFA ermittelt gegen PSG-Superstar Neymar

PSG-Star Neymar droht nach dem Aus des französischen Fußball-Meisters in der Champions League in der Vorwoche nun eine Strafe durch die UEFA. Wie die Europäische Fußball-Union am Mittwoch mitteilte, hat sie Ermittlungen gegen den aktuell verletzten Brasilianer eingeleitet. Anlass sind Kommentare Neymars in sozialen Medien nach der 1:3-Heimniederlage von PSG gegen Manchester United.

Durch einen umstrittenen Handelfmeter in der Nachspielzeit war PSG trotz des 2:0-Sieges im Achtelfinal-Hinspiel in Manchester noch ausgeschieden. Neymar hatte auf der Tribüne verfolgt, wie es den Elfmeter nach Videobeweis gab. Der 27-Jährige nannte das danach eine „Schande“ und bezeichnete die Schiedsrichter als „vier Typen, die keine Ahnung vom Fußball haben“ und wurde dann sogar verbal ausfallend.

Die UEFA äußerte sich am Mittwoch zunächst nicht näher zum Verfahren und einer möglichen Strafe gegen den Offensivakteur.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten