Fr, 22. März 2019
08.03.2019 06:00

Auto stürzte in Wald

Ehepaar rettete zuckerkrankem Steirer das Leben

Das war knapp! Als Folge einer Unterzuckerung kam Mittwochnacht ein Oststeirer südöstlich von Graz in Vasoldsberg mit dem Auto von der Straße ab und stürzte in den Wald. Ein Zufall wollte es, dass sich der 33-Jährige befreien konnte. Einem vorbeikommenden Ehepaar verdankt er sein Leben.

Warum der zuckerkranke Mechaniker nachts mit dem Auto unterwegs war, warum er nach Vasoldsberg fuhr, kann er sich einfach nicht erklären. Aber er lebt noch, und das ist die Hauptsache. Auf der Fahrt in Richtung Schemerlhöhe erlitt der 33-Jährige kurz vor 23 Uhr einen Zuckersturz. Wie die Polizei rekonstruierte, griff der Steirer zur Notspritze, konnte sie aber nicht mehr anwenden. Er verlor die Kontrolle über sein Auto, kam rechts von der Landesstraße ab und stürzte etwa zehn Meter tief in den Wald.

Zurück auf Straße geschleppt
„Ein Baum hat die Fahrertür derart aufgerissen, dass ein Spalt entstand, durch den sich der Lenker ins Freie retten konnte“, berichtet ein erhebender Beamter. „Wäre er im Pkw eingeklemmt gewesen, hätte er den Unfall vermutlich nicht überlebt.“ Mit letzter Kraft konnte sich der 33-Jährige zurück auf die Straße schleppen. In der Nacht fahren hier kaum Autos, doch diesmal - zur richtigen Zeit, am richtigen Ort - blieb ein Wagen stehen.

Frau sah die Spritze
Darin befanden sich eine 43-jährige Steirerin und ihr gleichaltriger Ehemann. Sie sahen, wie mitten auf der Straße ein Mann mit erhobenen Armen entgegenkam. Er torkelte, doch betrunken war er nicht. Die Frau sah die Spritze in seiner rechten Hand. „Unfall“, stöhnte der Unbekannte. Die Steirerin alarmierte das Rote Kreuz, die Rettungskette klappte perfekt. Der 33-Jährige hat überlebt – um Haaresbreite.

Manfred Niederl
Manfred Niederl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Entscheidung gefallen
St. Pölten: Mit Popovic ins Meister-Play-off
Fußball National
16. Tor ab Minute 76
Erfolgsrezept: Liga „entlarvte“ die Rose-Truppe
Fußball National
Vor EM-Quali-Duell
Attacke auf Polizisten: Polen-Fan festgenommen!
Fußball International
„Unverdiente Pleite“
Arnautovic nach Fehlstart: „War noch nie so sauer“
Fußball International
Erfülltes Liebesleben
Mehr Spaß am Sex ab 50 plus
Gesund & Fit
Nur zwei Kicker stark
Die Noten: Mehr Schatten als Licht im ÖFB-Team
Fußball International
Millionen-Klau in Linz
Mit 28 Kilo Gold im Rucksack aus Bank spaziert?
Oberösterreich
Experte gibt Antworten
Mit Malaria infiziert: Wie sicher ist unser Blut?
Österreich
Ski-Star im Talk
Feller als Abfahrer? „Da würd‘s mich nimmer geben“
Video Show Stiegenhaus
Steiermark Wetter
1° / 16°
wolkig
1° / 16°
wolkig
0° / 16°
wolkig
3° / 17°
wolkig
1° / 16°
wolkig

Newsletter