04.03.2019 21:38 |

Ausbau

Glasfaser-Autobahn: Datenturbo für Hotelbetriebe

Ländliche Regionen werden zunehmend an die Glasfaser-Datenautobahn angebunden. Nach Tourismusbetrieben am Millstätter See und auf der Gerlitzen, setzt jetzt auch das Hotel Trattlerhof in Bad Kleinkirchheim auf Glasfaser-Technologie für superschnelles Internet: „Die Anforderungen der Kunden werden ja immer größer.“

Trotz des Trends zu Entschleunigung und Natur pur wollen Kärnten-Urlauber nicht aufs Internet verzichten. „Die Anforderungen der Kunden werden immer höher, sie kommen meist aus Städten, dort gibt es bessere Anschlüsse als hier in den Bergen. Der Gast setzt hohe Up- und Download-Raten bei seinem Aufenthalt voraus, egal ob für die Arbeit oder privates Surfen im Netz“, sagt Hotelier Jakob Forstnig. Daher habe man sich für das neue Glasfasernetz entschieden. Tradition und Innovation sollen verbunden werden.

Damit folgt das Hotel einem Trend in der Branche: Auch Tourismusbetriebe am Millstätter See und sogar auf der Gerlitzen konnten zuletzt mit Glasfaser-Internet versorgt werden. Umgesetzt wurden die Projekte der Kelag-Tochter „Kelag-Connect“.

Wie weit das Glasfasernetz in Kärnten ausgebaut ist, sei wegen der Vielzahl der Anbieter nicht genau zu beziffern, heißt es. Geht es nach Daten der Statistik Austria (Breitbandstatistik 2018), haben in Kärnten 28,3 Prozent der Einwohner die Möglichkeit, Breitband-Internet mit mehr als 30 Mbit/s zu nutzen.

Thomas Leitner
Thomas Leitner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter