01.03.2019 13:27 |

Schaurige Szenen

Im Regenwald gefilmt: Spinne tötet Beutelratte

Szenen, die Spinnenphobiker wohl in Angst und Schrecken versetzen, haben Forscher bei einer Expedition im Amazonas-Regenwald in Peru gefilmt: Ihr Aufnahmen (siehe Video oben) zeigen, dass Vogelspinnen sogar Beutelratten töten können. Neben den riesigen Spinnen beobachteten sie auch Hundertfüßer, die Jagd auf Wirbeltiere, darunter Beutelratten, Frösche und Schlangen machen.

„Wir waren ganz hingerissen und geschockt und wir konnten nicht wirklich glauben, was wir da sahen“, sagte der Umwelt- und Evolutionsbiologe Michael Grundler von der Michigan University in Ann Arbor. Zuvor hatten er und seine Kollegen größere Spinnen beim Verspeisen kleinerer Tiere wie Fröschen beobachtet. Aber eine Spinne zu finden, die ein Säugetier fresse, sei sehr überraschend, so Grundler.

Bei nächtlicher Expedition entdeckt
Die Forscher entdeckten die tellergroße Vogelspinne und ihr Opfer zufällig bei einem nächtlichen Streifzug durch einen Regenwald in Peru. Die Spinne habe die Beutelratte zunächst im Genick festgehalten. Das Säugetier habe sich dann noch etwa fünf Minuten leicht bewegt. Danach habe die große Spinne es zu einem Baum gezogen und sei verschwunden, als sie die Forscher bemerkt habe.

Die Wissenschaftler beobachten Spinnen, weil sie mehr über die Nahrungsketten und die große Artenvielfalt im Amazonas lernen wollen. Sie sahen etwa wie Spinnen Fische fraßen, tote Echsen mit ihren Vorderbeinen dicht an ihren Körper drückten oder wie sie Schlangen köpften und enthäuteten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich