01.03.2019 10:31 |

Nach Gesetzesnovelle:

Andrang auf Patientenverfügung neu

Die bundesweite Novellierung der Patientenverfügung bringt Erleichterungen. Auch in Salzburg sei der Andrang auf die neue Form groß, heißt es. 

"Die Patientenverfügung neu funktioniert einfacher und ist unkomplizierter,“ so Landesvize Christian Stöckl. Wenn ein Patient nicht mehr entscheidungsfähig ist, ist es für Ärzte oft schwierig, medizinische Maßnahmen in seinem Sinne zu treffen. Schwer Kranke und ihre Familien können so besser Vorsorge treffen. 

Das sind die Neuerungen:

Die Erhöhung der Wirksamkeitsdauer der Verbindlichkeit von fünf auf acht Jahre. Außerdem: Bei Erneuerung genügt ein ärztliches Gespräch ohne Juristen. Die Verfügung kann auch elektronisch auf ELGA gespeichert werden. 

Andrang ist in Salzburg groß

Das Interesse ist auch in Salzburg groß. Die Patientenverfügung wird für Bürger kostenlos angeboten. Die Wartezeit beträgt derzeit ca. ein Jahr.  

Alleine im vergangenen Jahr wurden von der Patientenanwaltschaft Salzburg 241 Verfügungen errichtet.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
So gut war noch keiner
1. Rekord für Bullen-Coach Marsch: „Ein Wahnsinn“
Fußball National
Eindringling adoptiert
Giftiger Skorpion in Küche erschreckte Familie
Oberösterreich
Gespräche stocken
10 Mille: „Bankdrücker“ Götze für BVB zu teuer?
Fußball International
Pfotenhilfe auf Rädern
„Bello“ darf bleiben!
Gesund & Fit
Paradies der Maori
Neuseeland: Am anderen Ende der Welt
Reisen & Urlaub

Newsletter