B 145

Neue Maßnahmen sollen Steinschlag vermeiden

Sofortmaßnahmen im Bereich der B145 im Gemeindegebiet von Ebensee sollen dafür sorgen, dass ein Steinschlag, wie jener, der ein 11-jähriges Mädchen schwer verletzt hatte, nicht mehr vorkommt.

„Nach weiteren Begutachtungen und Gesprächen mit Geologen werden in diesem Bereich der B145 von der Straßenmeisterei Bad Ischl weitere Sofortmaßnahmen durchgeführt“, so Landesrat Steinkellner. Ein am Hang liegender kleiner Felsblock wird gesprengt, zwei weitere Felsblöcke mittels Felsanker gesichert und Bäume werden entfernt. Weitere Felsräumungsarbeiten werden an der Böschung durchgeführt.

Nachhaltige Sicherung
Zur nachhaltigen Sicherung des Verkehrs auf der B145 beginnen nun detaillierte Begutachtungen der Felsböschung. Nach derzeitigem Stand können die drei bis vier Monate dauernden Sicherungsarbeiten ab Mitte April in Angriff genommen werden. „Zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer sind die Baukosten von vorraussichtlich 300.000 bis 400.000 Euro sinnvoll und gut investiert“, erklärt Steinkellner.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter