In Vorderstoder:

Skigondel im Stodertal nimmt erste Hürde

Für manche wäre es ein Meilenstein, für andere eine Katastrophe: Eine neue Skischaukel im Stodertal. Vorderstoder hat nun das Flächenwidmungsverfahren eingeleitet, als nächstes kommen die Detailplanungen für Pisten, Parkplätze und Co. Bis zu einer Umsetzung würde es aber mindestens bis 2023 dauern.

„Eine Umsetzung ist zeitlich noch weit weg, aber die Einleitung des Verfahrens ist ein wichtiger Schritt“, ist Helmut Holzinger, Geschäftsführer der Hinterstoder-Wurzeralm-Bergbahnen, sicher. Während in die Modernisierung der Wurzeralm bis 2023 ohnehin 45 Millionen Euro fließen, ist das nächste Paket mit weiteren 45 Millionen Euro fertig geschnürt.

Neue Bahnen und mehr Pistenkilometer
Unter anderem sind drei neue Bahnen (eine davon auf dem Gemeindegebiet von Vorderstoder und zwei auf der Edtbauernalm in Hinterstoder) geplant. „Es sollen rund 20 neue Pistenkilometer entstehen“, ist auch Vorderstoders Bürgermeister Gerhard Lindbichler (VP) von dem Projekt überzeugt. Im Gemeinderat waren das aber nicht alle: Mit sieben zu vier Stimmen ging die Abstimmung am Donnerstag zwar positiv aus, Bürgerliste und der SP-Mandatar waren und sind aber dagegen.

Grobkonzept wird verfeinert
In den nächsten zwei Monaten soll nun das Grobkonzept verfeinert werden. Beteiligt sind daran neben den zwei Gemeinden und den Bergbahnen die betroffenen Grundeigentümer. Es geht um die optimale Planung der Pisten, Parkplätze, Speicherteiche oder auch Flächen für Hotels. Holzinger sagt, man habe keinen Stress, man solle die Chance aber nutzen, sich zukunftsfit zu machen. Lindbichler glaubt an eine enorme Aufwertung für seine Gemeinde: „Ich hoffe, wir entwickeln ein g‘scheites Projekt für die ganze Bevölkerung!“

Simone Waldl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ex-Austrianer jubeln
Zagreb nach Sieg gegen Rosenborg vor CL-Teilnahme
Fußball International
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International

Newsletter