Do, 21. Februar 2019
05.02.2019 07:30

Immer mehr Straftaten

Schäden in Milliardenhöhe: Cybercrime „blüht“

Von 3200 auf 17.000 in gerade einmal einem Jahrzehnt! So sieht die Steigerung der Straftaten im Bereich Cybercrime in Österreich seit 2008 aus. Hierbei werden vom Bundeskriminalamt alle Delikte (Computerangriffe und Datenmissbrauch) unter einen Hut gebracht. Und die Täter werden von Tag zu Tag einfallsreicher.

Unfassbare zwei Milliarden an Schaden richtet die Internet-Kriminalität Jahr für Jahr in Österreich an – Tendenz stark steigend! „Es betrifft große, mittlere und kleine Betriebe. Niemand ist mehr vor einer Attacke sicher“, warnt Josef Herk, Präsident der steirischen Wirtschaftskammer, daher immer und immer wieder.

Immer wieder neue Maschen
Auch für die steirische Polizei stellt die Cyberkriminalität eine immer größere Herausforderung dar: Eine derzeit gängige Vorgehensweise der Täter ist, dass der Computer des angeschriebenen Adressaten gehackt und Beweise zu besuchten pornografischen Internetseiten gesammelt werden. Damit die Daten nicht veröffentlicht werden, sollen potenzielle Opfer zahlen; oft in Kryptowährungen wie Bitcoins. „Oftmals kommen die Täter über das so genannte Darknet zu Mailadressen. Das Konto des Betroffenen wurde in den meisten Fällen aber nicht gehackt“, erklärt Markus Lamb, Pressesprecher der Landespolizeidirektion. Eine ebenfalls neue Masche läuft auf Facebook: Über falsche Profile soll es gratis einen Pkw eines verstorbenen Angehörigen geben. Es wäre nur Geld für die Überstellung zu überweisen.

Internationales Zentrum entsteht in Graz
Cybersicherheit ist die zentrale Herausforderung unserer Zeit, weshalb in der Steiermark Millionen investiert werden. Die Schweizer Experten der SGS-Gruppe und die TU Graz gründen demnächst ein großes internationales Zentrum in Graz für die Sicherheit im Internet. „Die Gesellschaft braucht wirkungsvolle Technologien, die das Vertrauen in eine smarte Umgebung langfristig sicherstellen“, so der Tenor.

Alexander Petritsch
Alexander Petritsch

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Smartphone-Wettrüsten
Samsung und Apple unter massivem Druck aus China
Elektronik
Steiermark Wetter
1° / 13°
wolkig
1° / 12°
wolkig
0° / 13°
wolkig
2° / 11°
wolkig
1° / 9°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.