30.01.2019 07:03 |

Von Skifahrer geklagt

Beging Gwyneth Paltrow auf der Piste Fahrerflucht?

US-Schauspielerin Gwyneth Paltrow (46) ist von einem Skifahrer aus dem US-Staat Utah geklagt worden. Der klagende Arzt behauptet, Paltrow sie auf einer Piste in Park City „außer Kontrolle“ gefahren und habe ihn bei einer Kollision verletzt. Nun fordert das Unfallopfer über drei Millionen US-Dollar (rund 2,6 Millionen Euro).

Paltrow sei zudem nach dem angeblichen Crash einfach davongefahren und habe damit „Unfallflucht“ begangen, zitierte die US-Zeitschrift „People“ aus der Klageschrift. Bei dem Vorfall im Februar 2016 habe er unter anderem eine Gehirnverletzung erlitten, behauptet der Mann.

Das Presseteam der Oscar-Preisträgerin wies die Vorwürfe laut der Promi-Nachrichtenseite people.com zurück. Die Klage sei „völlig unbegründet“, hieß es in einer Mitteilung.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol