10 Jahre nach Linz09:

Kepler Salon als Ort zum laut Nachdenken

„Ich hab´ mich damals beworben, weil ich den Ort so spannend finde“, erinnert sich Salonintendant Norbert Trawöger an seine Anfänge im Kepler Salon. Diese Erfindung der Kulturhauptstadt Linz09 dauert bis heute an - seit 1. Jänner ist auch die Linzer Kepler Universität mit an Bord: „Eine Win-Win-Situation für uns alle!“

„Ein Gespräch mit dem Komponisten Gunter Waldek über das ,Musik erfinden‘ hat mich bei Linz09 in den Kepler Salon gelockt“, erinnert sich der Musiker Norbert Trawöger an sein „erstes Mal“. Und dass er es „richtig klass“ fand. Vier Jahre später war er selbst im Gespräch mit Balduin Sulzer im Kepler Salon zu Gast - und bewarb sich um den Job des Salonintendanten, „weil ich diesen Ort der Vielfalt so spannend finde“.

Lustvolles Gestalten
Sein Programm ist eine Mischung aus „Zulieferern“ und Eigeninteresse: „Ich schiebe eine Bugwelle an Möglichkeiten vor mir her“, schmunzelt Trawöger. Er ist mittlerweile persönlicher Referent von Bruckner Orchester-Chef Markus Poschner - aber die Salon-Intendanz hat er dennoch nicht aufgegeben: „Es ist einfach sehr lustvoll, wenn man so gestalten kann“, gibt er zu.

Für diese Gestaltung hat er sich allerdings einen neuen Partner geholt: Seit 1. Jänner hat der Kepler Salon an die Kepler Uni angedockt. Der Standort in der Rathausgasse bleibt natürlich. „Ich wollte dieses Format fest verankern“, so Trawöger. „Ein Ort, wo man laut nachdenken darf ist in diesen Tagen besonders wichtig“, findet er.

Linz09-Gedenken
Und auch an Linz09 wird man zurückdenken: Am 1. April ist Ex-Linz09-Vize und Salon-Erfinder Uli Fuchs zu Gast im Kepler Salon. Mit ihm wird Rektor Meinhard Lukas darüber plaudern, wie wohl eine Kulturhauptstadt „Linz19“ ausgeschaut hätte.

Milli Hornegger/ Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol