25.01.2019 17:15 |

„Persönliche Probleme“

Sporttasche im Wald überführte Kennzeichendieb

Kfz-Kennzeichen haben es einem 24-jährigen Steirer angetan, er stahl sie, die Nummerntafel eines Polizei-Autos war sein größter Stolz. Bei seinen nächtlichen Ausflügen fuhr er zudem mit einem Taxi illegal durch die Gegend und zerkratzte aus Rache ein Auto. Diese Taten hätten ihm Selbstbestätigung gebracht.

2016 wurden einem Steirer die Kennzeichen gestohlen. Dennoch bekam er 2018 eine Anzeige wegen zu hoher Geschwindigkeit. Anhand der Radarbilder konnte Polizist Daniel Neuhold von der Dienststelle Feldkirchen einen 24-Jährigen aus Seiersberg-Pirka ausfindig machen, der mit dem Kennzeichen unterwegs war.

„Aus Rache gehandelt“
Der junge Steirer könnte für weitere Straftaten infrage kommen: Anfang Dezember entdeckte ein Jäger in einem Wald eine schwarze Sporttasche mit elf gestohlenen Kennzeichentafeln. Der 24-Jährige wohnt in unmittelbarer Nähe. Bei der Befragung durch die Polizei legte er nun ein Geständnis ab: Er habe aus Rache gehandelt - und weil er gerne „Trophäen“ sammelt.

Ein Kennzeichen stammt von einer Polizeistreife der Polizeidienststelle Hauptbahnhof, welches er in einer weiteren Nacht- und Nebelaktion entwendet hat. Es war die größte „Errungenschaft“ des jungen Manns.

Auto zerkratzt
Er zerkratzte auch einen Pkw und schlug auf ihn mit einem Stein ein. „Aus Rache an einer Bekannten“, wie er angab. Diese habe den Einzelgänger nämlich gehänselt. Das war aber noch nicht alles: Beim nächtlichen Herumspazieren entdeckte er einen Autoschlüssel auf einem Briefkasten - mit dem BMW, der als Taxi genutzt wird, fuhr er dann nach Werndorf zum Bahnhof und mit dem Zug wieder nach Hause. Den Schlüssel ließ er allerdings stecken. In den Tagen darauf wollte er nämlich wieder kommen und ein paar Runden drehen. Dort, dachte er, würde den Wagen niemand entdecken. Falsch gedacht...

Ein neues KTM-Motorrad schob er ins Gebüsch, weil er hoffte, es später in Betrieb nehmen zu können. Die Lenkradsperre war nicht aktiviert, es fehlte ihm aber der  Schlüssel. Sobald er wüsste, wie man das Motorrad auch ohne Schlüssel zum Fahren bringt, hätte er es hervorgeholt. So weit kam es aber nicht mehr, weil es vorher entdeckt wurde. 

Zu den vorgeworfenen Taten ist er geständig. Er sagt, er habe keine Freunde, und so habe er Selbstbestätigung erlangt.

Monika Krisper
Monika Krisper
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
5° / 10°
bedeckt
5° / 9°
bedeckt
5° / 11°
bedeckt
5° / 10°
bedeckt
2° / 6°
leichter Regen