So, 24. Februar 2019
23.01.2019 11:54

Satte fünf Meter

Autobahn: Mehr Schnee am Tauern als am Arlberg

Seit Jahresbeginn hat der Winter im Bereich des Tauerntunnels in Salzburg fast fünf Meter Neuschnee gebracht. Spitzenwert in den ersten drei Wochen im Jänner war der 14. Jänner mit 60 Zentimeter innerhalb von nur zehn Stunden. Nur geringfügig weniger Neuschnee gab es etwa beim Arlberg mit 4,60 Meter seit Jahresbeginn. Die massiven Schneefälle haben den Mitarbeitern der Autobahnmeistereien der Asfinag Rekordeinsatzzahlen beschert. 

24.000 Einsatzstunden wurden geleistet, 1,3 Millionen Kilometer im Schneepflug zurückgelegt und 34.000 Tonnen Streusalz aufgebracht - das ist das Drittel einer durchschnittlichen Wintersaison, berichtete der Schnellstraßenbetreiber am Mittwoch in einer Aussendung.

„Vor allem in Tirol, Vorarlberg, Salzburg, Oberösterreich und der Obersteiermark haben die tagelangen Schneefälle unseren Leuten in den Autobahnmeistereien viel abverlangt“, betonten Josef Fiala und Stefan Siegele, die Chefs der Asfinag-Servicegesellschaften. Spitzenreiter in der Winterdienst-Zwischenbilanz ist die Autobahnmeisterei Ardning in der Obersteiermark mit 1.400 Lkw-Einsatzstunden und 64.000 „Pflug-Kilometern“. Ebenfalls Extremwerte verzeichnete die Asfinag bei den Autobahnmeistereien Seewalchen in Oberösterreich und Plon am Brenner in Tirol.

Seit Jahresbeginn hat der Winter im Bereich Tauerntunnel in Salzburg fast fünf Meter Neuschnee gebracht. Spitzenwert in den ersten drei Wochen im Jänner war der 14. Jänner mit 60 Zentimeter innerhalb von nur zehn Stunden. Nur geringfügig weniger Neuschnee gab es etwa beim Arlberg mit 4,60 Meter seit dem 1. Jänner. Allein die für diesen Bereich zuständige Autobahnmeisterei St. Jakob verzeichnete fast 1.370 Lkw-Einsatzstunden, in denen 60.000 Kilometer zurückgelegt wurden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Erfolg garantiert
Diabetes die Muskeln zeigen!
Gesund & Fit
Live auf krone.at
Die Oscarnacht mit allen Stars und Bildern
Video Stars & Society
Überblicks-Trailer
„Overwatch“: Die neue Paris-Map im Überblick
Video Digital
Aus Rapid-Nachwuchs
Stürmer-Legionär Yilmaz bei Trnava in Torlaune!
Fußball International
Muskelfaserriss
Neues Bayern-Verletzungsdrama um Kingsley Coman!
Fußball International
Schütze verhaftet
Zwei Verletzte nach Schüssen bei Streit
Niederösterreich
Großeinsatz für Retter
Zwei Todesopfer bei Lawinenabgängen in Tirol
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.