Wie Ribery

Henry beschimpft Großmutter von Gegenspieler!

Sie erinnern sich an die Schimpftiraden von Bayerns Franck Ribery gegen seine „Haters“, als er die Mütter, Großmütter und sogar den Stammbaum der Kritiker beleidigt hatte. Nun zieht Monaco-Trainer Thierry Henry nach. Beim klar verlorenen Spiel gegen Strasbourg (1:5) beschimpfte er die Oma des Strasbourg-Spielers Kenny Lala.

Es war in der 43. Minute: Henry bezeichnete die Oma des Verteidigers als „Prostituierte“, nachdem der Spieler die Einwürfe (für Henry) zu langsam ausgeführt hatte. Nun bereut er seine Entgleisung schwer und entschuldigt sich beim Verteidiger.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten