28.05.2004 09:20 |

Spitzengagen

Kanzler-Lohn geringer als manche Manager-Gage

Wenn man den 264 Seiten langen Rechnungshofbericht über die durchschnittlichen Bezüge in Betrieben der öffentlichen Wirtschaft durchblättert, fällt eines auf: Die 25 höchsten Jahresbezüge sind durch eine Ellipse besonders gekennzeichnet. Warum? Weil sie höher sind als die Jahresgage von Bundeskanzler Schüssel, die 262.500 Euro brutto beträgt.
In den Erläuterungen des neuesten Prüfberichtessteht dazu, dass diese Hervorhebung auf Wunsch der Abgeordnetendes parlamentarischen Rechnungshof-Ausschusses erfolgt ist. Derjetzige Vorsitzende dieses Ausschusses, der Grüne WernerKogler, erklärte dazu gestern der "Krone": "Die meisten Mandatarenehmen sich nur 20 Minuten Zeit, um diesen Bericht zu überfliegen.Durch die Ellipsen sticht ihnen gleich der Brennpunkt ihrer Begierdeins Auge."
 
Diese Manager verdienen mehr als Schüssel
*
Die drei Vorstände der österreichischenElektrizitätswirtschafts-AG mit 495.700 Euro brutto jährlich.
* Zwei Spitzenmanager der ÖIAG, diejährlich 468.600 Euro bekommen.
* Drei Vorstände der ÖBB, die esauf 400.200 bringen.
* Zwei Vorstände der Verbund Austrian Hydro Power AGmit 370.900 Euro.
* Der Chef der GKB-Bergbau GesmbH mit 346.800Euro.
 
EVN, UTA & Co.
Es folgen drei Manager der EVN AG (346.500 Euro),zwei Vorstände der UTA Telekom AG (335.000 Euro), zwei Vorständeder Postbus AG (308.700 Euro), vier Vorstände der Post AG(300.800) und der Chef der GBI (292.600).
 
International gesehen liegen diese Bezüg nurim Mittelfeld. In anderen Ländern sind sie aber erfolgsabhängig.
 
Dieter Kindermann
Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol