Mi, 16. Jänner 2019

Zyklus von 100 Monaten

09.01.2019 16:47

Forscher entdecken bei Zoo-Elefanten Jo-Jo-Effekt

Zoo-Elefanten bringen im Laufe ihres Erwachsenenlebens mal mehr, mal weniger Gewicht auf die Waage - und dies in einem auffälligen Zyklus von rund hundert Monaten. Entdeckt haben diesen Jo-Jo-Effekt Schweizer Forscher, die herausfinden wollten, ob jene Tiere, die sich fortpflanzen, schlanker sind als die Dickhäuter, die keine Nachkommen produzieren. Und die Wissenschaftler liefern auch gleich eine Erklärung dafür.

„Eigentlich wollten wir herausfinden, ob Zoo-Elefanten, die sich fortpflanzen, schlanker sind als solche, die keine Nachkommen produzieren“, sagte Marcus Clauss von der Klinik für Zoo-, Heim- und Wildtiere der Universität Zürich. Sein Doktorand Christian Schiffmann besuchte zu diesem Zweck fast alle europäischen Zoos, um Aufzeichnungen über das Gewicht der dortigen Elefanten zu sammeln. 5300 Messungen zu 70 asiatischen und 27 afrikanischen Elefantenweibchen kamen zusammen. Tatsächlich waren Tiere, die sich nie fortgepflanzt hatten, schwerer als die, die Jungtiere bekommen hatten.

Gewichtsunterschied von rund 300 Kilogramm
Bei der Auswertung der Daten fiel den Forschern jedoch noch etwas anderes auf: Das Körpergewicht der erwachsenen Dickhäuter schwankt in einem Zyklus von rund hundert Monaten. Der Gewichtsunterschied beträgt dabei rund 300 Kilogramm, wie die Wissenschaftler im Fachblatt „Mammalian Biology“ berichten.

„Zunächst dachten wir, dass es mit der Fortpflanzung zusammenhängen könnte, zum Beispiel mit dem Gebären oder der Laktation ()“, erklärte Clauss. Allerdings machte der regelmäßige Zyklus der Gewichtsschwankungen die Forscher stutzig. Zudem zeigte sich das Muster ebenfalls bei Tieren ohne Nachwuchs.

Zahnwechsel für Jo-Jo-Effekt verantwortlich
Vielmehr liegt der Grund wohl im ungewöhnlichen Zahnwechsel der Elefanten. Anders als die meisten Säugetiere wechseln Elefanten nicht nur einmal im Leben die Zähne. Beim Menschen zum Beispiel reicht der einmalige Wechsel von den Milchzähnen zum bleibenden Gebiss, um das Wachstum des Kiefers auszugleichen. Elefanten können zwar mit etwa zehn Jahren als erwachsen gelten, hören aber zeitlebens nicht vollständig auf zu wachsen. Deshalb wechseln sie insgesamt fünfmal die Zähne.

Normalerweise sitzt bei ihnen auf jeder Kieferseite jeweils ein Zahn unten und oben. Beim Zahnen schiebt sich dahinter der nächste Zahn nach vorne, während der alte Zahn vorne wegbröckelt. Während dieses Zahnwechsels vergrößert sich damit vorübergehend die Kaufläche, da zeitweilig zwei Zähne zum Kauen zur Verfügung stehen. „Während dieser Zeit fällt es ihnen somit leichter, Pflanzennahrung zu verwerten, und sie nehmen zu“, sagte Clauss. Ist der sechste und letzte Zahn abgenutzt, verlieren die Tiere an Gewicht, bis sie schließlich sterben.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Infektionskrankheiten
Durchimpfungsraten erhöhen!
Gesund & Fit
Biathlon-Welt wartet
Lawine gefährdet Weltcup-Rennen von Ruhpolding
Wintersport
„Es ist mein Eigentum“
Vater nimmt Handy weg: Tochter alarmiert Polizei
Video Viral
Brexit-Diskussion
„Man will ein Exempel statuieren“
Leseraktionen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.