Mo, 21. Jänner 2019

Lkw beschädigt

09.01.2019 09:16

Baum stürzte wegen großer Schneelast auf die A12

Es schneit in Tirol munter weiter, viele Bäume halten der großen Schneelast mittlerweile nicht mehr stand. Am Mittwoch in den frühen Morgenstunden stürzte in Angath ein Baum auf die Inntalautobahn und traf einen Lkw. Es gab zum Glück keine Verletzten. Zudem kam es im Unterland sowie in Innsbruck zu Stromausfällen. 

Durch den umgefallenen Baum baute sich in kürzester Zeit auf der Fahrbahn in Richtung Innsbruck ein kilometerlanger Stau auf. Man kann von großem Glück sprechen, dass bei diesem Vorfall keiner verletzt wurde. Es kam lediglich zu einem Sachschaden, der Lkw-Lenker konnte seine Fahrt fortsetzen. Auch weitere Bäume drohten an der Unglücksstelle umzufallen, Florianijünger haben diese vorsichtshalber umgesägt - wie auf dem Video zu sehen ist. 

Rund 1000 Haushalte ohne Strom
Umgestürzte Bäume sorgten auch im Tiroler Unterland für große Probleme. Rund 1000 Haushalte sind ohne Strom gewesen. Laut Angaben der Tinetz war vor allem das Brixental betroffen. Im Laufe des Tages könne es vermehrt zu weiteren Stromausfällen kommen, warnte die Tinetz. Soweit es die Wettersituation zulasse, werde unverzüglich mit den Störungsbehebungen begonnen.

Auch in Innsbruck war es gegen 6.30 Uhr in den Stadtteilen Saggen, Mühlau und Arzl zu kurzen Stromausfällen gekommen. Aufgrund einer technischen Störung sei es im Umspannwerk Nord zu einer automatischen Abschaltung als Sicherheitsmaßnahme gekommen, teilten die Innsbrucker Kommunalbetriebe (IKB) mit. Auch das Kraftwerk Mühlau sei von der Abschaltung betroffen gewesen.

Stromprobleme in Mühlau
Das Umspannwerk Nord konnte wenige Minuten später wieder ans Netz gehen. Rund eine Stunde später kam es jedoch zu einem erneuten kurzen Ausfall, von dem rund 800 Haushalte betroffen waren. Der Großteil von Saggen und Arzl war am Vormittag bereits wieder versorgt. Rund 250 Haushalte in Mühlau waren jedoch nach wie vor ohne Strom. Es werde mit Hochdruck an der Behebung der Störung gearbeitet, hieß es.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Fünfte Bluttat 2019
Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet
Niederösterreich
Talente kommen
Sturm Graz leiht Jakupovic und Mensah aus
Fußball National
Wagner-Nachfolger
Huddersfield Town holt erneut deutschen Trainer
Fußball International
Hiobsbotschaft
Kreuzbandriss! Grange verpasst Ski-WM
Wintersport
Olympiasieger 2014
Biathlon-Star Schipulin geht in die Politik
Wintersport
Fake-Brief an „Krone“
„Letztklassig“: Ministerin rüffelt SP-Gewerkschaft
Österreich
Traumtor „vorbereitet“
Katastrophales Heimdebüt von Fabregas bei Monaco!
Fußball International
Verträge enden im Juni
Diese zwei Rapidler werden ins 2. Team versetzt
Fußball National
„Ten Years Challenge“
Facebook-Hype: Wie Stars vor 10 Jahren aussahen
Sport-Mix
Krönung der Karriere?
Hammer! Das ist „Prinz Boatengs“ neuer Klub
Fußball International
Tirol Wetter
-6° / 0°
wolkig
-7° / 0°
wolkig
-8° / -1°
wolkig
-6° / -1°
wolkig
-7° / -0°
leichter Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.