09.01.2019 09:15 |

Dreiervorschlag steht

Ex-Ministerin wird nicht die neue Uni-Rektorin

Sie galt monatelang als die Favoritin schlechthin für die Nachfolge des Langzeit-Rektors Heinrich Schmidinger. Doch am Dienstag sprach sich der Senat der Uni Salzburg klar gegen die ehemalige Wissenschaftsministerin Sonja Hammerschmid aus. Stattdessen hat der Salzburger Jurist Rudolf Mosler nun die besten Karten.

Insgesamt 15 Namen umfasste die Liste der Bewerber für den Rektorenposten der Universität Salzburg. In einer Sitzung bis spät abends reduzierte sie der 26-köpfige Senat, dem Vertreter der Professoren, des akademischen Mittelbaues, der sonstigen Mitarbeiter und der Studenten angehören, am Dienstag auf drei Namen. Die überraschende Reihung:

Rudolf Mosler (59): Der Arbeitsrechtler ist Salzburgs Lokalmatador und Erstgereihter. Der Ehemann der Ex-SPÖ-Politikerin und Landtagspräsidentin Gudrun Mosler-Törnström war lange Vizerektor unter Heinrich Schmidinger.

Brigitte Hütter (46): Die aktuelle Vize-Rektorin der Linzer Universität steht auf Platz zwei und ist in Salzburg keine Unbekannte. Die Juristin war ab 2010 Vize-Rektorin des Mozarteums und leitete 2016 die Kunstuni für acht Monate.

Hendrik Lehnert (64): Der deutsche Mediziner mit schwedischen Wurzeln war Universitäts-Direktor in Lübeck und leitet seit dem Jahr 2007 das Uniklinikum Schleswig-Holstein.

Endgültig entscheidet Ende Jänner der siebenköpfige Universitätsrat. Er muss sich zwar nicht an den Dreiervorschlag halten, tut dies aber in der Regel.

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kolumne „Im Gespräch“
Eine Lücke, die verbindet
Life
„Pflege-daheim-Bonus“
ÖVP will 1500 Euro Bonus für häusliche Pflege
Österreich
Live in der Primetime
Die „Krone“-Elefantenrunde
Medien
Premier League
Liverpool souverän ++ ManCity unterliegt Norwich
Fußball International
Eins-a-Fallrückzieher
Neymar krönt Comeback mit Siegtor in 92. Minute
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter