Mo, 21. Jänner 2019

Jänner-Rallye

04.01.2019 09:48

In der Schnee-Hölle kam für Neubauer früh das Aus

Der Top-Favorit zeigt Krallen! Der Salzburger Hermann Neubauer war Donnerstag beim Shakedown zur Jännerrallye der absolut Schnellste. Auf einem 2,6 Kilometer langen Streckenabschnitt konnten die Piloten erstmals im Renntempo testen. Am Freitag folgte für den Lungauer aber sofort der Rückschlag - Aus auf der ersten Sonderprüfung!

Ich bin der Anfang und das Ende. Leider traf für Rallye-Ass Hermann Neubauer am Freitag die Offenbarung 22:13 in der Lutherbibel zu. Denn die Jännerrallye, die mit mit drei teuflischen Etappen los geht, die jeweils doppelt zu absolvieren sind, erwies sich als echter Teufel. Im Vorjahr war für drei Asse der Auftakt gleichzeitig auch das Ende. Für Gerwald Grössing, Julian Wagner und Gerhard Aigner dauerte die „Jänner“ 2018 nur wenige Kilometer. Andere legten ihre Boliden zu Beginn aufs Dach.

Heuer erwischte es Staatsmeisterschaftsrückkehrer Neubauer früh, der sich nach Exkursen in die Europameisterschaft wieder der ÖM widmet. „Wir hatten einen Antriebswellen-Defekt, sind in einer Spitzkehre hängen geblieben und haben gleich zwei Minuten verloren“, schilderte der 30-Jährige. Auf der folgenden Verbindungsetappe kam‘s aber noch dicker: „Ein anderer Verkehrsteilnehmer wollte ohne zu blinken links abbiegen oder wenden.“ Dabei schoss er den Ford Fiesta R5 von Neubauer und Co-Pilot Bernhard Ettel ab - Rennen vorbei! 

„Wir sind extrem enttäuscht“, meinte Neubauer, der als einer der Topfavoriten auf seinen ersten Sieg bei der Jänner-Rallye galt. Der aber versprach: „Wir kommen noch stärker zurück!“ Teamchef Max Zellhofer resümierte: „So will man nicht in die Saison starten. Dass der Fiesta jetzt auch noch beschädigt ist, macht die Sache auch nicht besser. Wir müssen in aller Ruhe analysieren, wie es bei einem nagelneuen Teil zu so einem Defekt kommen kann. 2017 hat uns eine ganz ähnliche Situation den Staatsmeisterschaftstitel gekostet.“ Weiter geht‘s im März mit der Rebenlandrallye in der Steiermark.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Karas, Pirchner, ...
ÖVP stellt Kandidaten für die EU-Wahl vor
Österreich
Bald auf Bestellung?
Start-up lässt künstliche Sternschnuppen regnen
Video Wissen
Bei Barcas 3:1-Sieg
Videoschiri-Skandal! Suarez-Tor spaltet Spanien
Fußball International
Keine Entschuldigung
Prinz Philips Unfallopfer sind sauer auf den Royal
Video Stars & Society
„Verbot bringt nichts“
Rouhani kritisiert Internetzensur im Iran
Web
Milner überrascht
Ex-Turnlehrer stellt Liverpool-Star vom Platz
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.