21.12.2018 15:00 |

Aufnahmeverfahren neu

Kein Schwimmtest für angehende Polizisten

„Lieber Streifenjob als Nadelstreif“ - mit derartigen Sprüchen will man im kommenden Jahr Anwärter für den Polizeidienst gewinnen. Parallel zur Präsentation der Sujet-Kampagne stellte Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) auch das überarbeitete „Aufnahmeverfahren Neu“ vor. Die sportlichen Hürden scheinen nicht mehr so hoch zu sein.

Weder ins kalte noch ins warme Wasser müssen künftig Polizeianwärter springen: Wie Kickl und Ministeriums-Präsidialchef Karl Hutter am Freitag verkündeten, wird der Schwimmtest ab 1. Jänner 2019 für die Aufnahme zur Polizeischule abgeschafft. Als Nachweis der Fähigkeiten im Wasser reicht künftig das österreichische Schwimmerabzeichen „Fahrtenschwimmer“. Und ein Fahrrad-Ergometer-Test wird bei der Überprüfung der Ausdauer den 3000-Meter-Lauf ersetzen.

Hutter: „Es wird alles rascher ablaufen“
„Das moderne Aufnahmeverfahren wurde nach einer umfassenden Evaluierungsphase entwickelt und an internationale Standards angepasst. Es wird alles rascher ablaufen“, erklärt Hutter. So soll künftig innerhalb von zwei knapp aufeinanderfolgenden Testtagen entschieden werden können, ob Bewerber für den Polizeiberuf geeignet sind.

Und damit so viele Interessierte wie möglich für die Exekutive gewonnen werden können, startet der Innenminister parallel eine neue Rekrutierungskampagne. Mit interessanten Sujets (siehe oben) will man ab Jahresbeginn potenzielle Anwärter mit lustigen Sprüchen anlocken.

Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International
Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Premier League
Arsenal verspielt 2:0 gegen Schlusslicht Watford!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Schalke 04 nach 5:1 in Paderborn auf Platz sechs!
Fußball International
Primera Division
Wöbers Ex-Klub Sevilla ist neuer Tabellenführer!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter