17.12.2018 17:11 |

wieder angeklagt

Parteischals auf Kosten des Landes verschenkt

Erst vor kurzem hat Harald Dobernig mit einem neuen Job bei Hirsch in eine positive Zukunft blicken dürfen – jetzt sind wieder düstere Wolken aus der Vergangenheit aufgetaucht. Denn Kärntens Ex-Finanzreferent muss wegen Untreue vor Gericht; zum dritten Mal!

Es geht um Werbeschals: Die wurden im Landtagswahlkampf 2009 vom BZÖ verschenkt. Allerdings soll nicht die Partei bezahlt haben, sondern der Steuerzahler. Und als Finanzreferent hätte Harald Dobernig das nie abnicken dürfen, glaubt die Korruptionsstaatsanwaltschaft. Daher sitzt der ehemalige Büroleiter von Jörg Haider gemeinsam mit einem Parteimitarbeiter Ende Februar vor Richter Uwe Dumpelnik. Dobernig wurde bereits zweimal verurteilt, trug auch eine Fußfessel. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter