10.12.2018 06:09 |

Rassismus oder Satire?

Gasteiner Nikolaus regt mit „Türken-Predigt“ auf

Es ist zurzeit der Aufreger in sozialen Medien wie Facebook: das Video eines Gasteiner Nikolaus, der sich als „Türkischmann“ ausgibt und türkische Mitbürger mit Reimen auf die Schippe nimmt. Dabei spricht er in „deutsch-türkischem Dialekt“, also in gebrochenem Deutsch, klassische Stereotype an. Untermalt von einigem Gelächter. Im Netz dagegen zeigen sich viele empört.

Etwas mehr als dreieinhalb Minuten ist das Video lang. Mit den Reimen nimmt er ganz klar auf die türkische Community Bezug. Beispielsweise: „Hab ich Vollbart, hab ich Halbmond, hab ich krasses Outfit an, komm ich ganz konkret aus Myra, bin ich echte Türkischmann.“ Oder: „Jetzt noch flüchten, tut nichts nützen, Lucifer wird euch nicht schonen, er weiß nämlich ganz konkret, wo von euch das Haus tut wohnen.“ Zum Abschluss sagt er noch: „Könnt ihr sehen an meiner Predigt, Deutsch-Kurs hat sich voll gebracht.“

Heftige Kritik im Netz
Das Video wurde mittlerweile tausendfach geteilt, so auch vom Salzburger Ex-Landtagsabgeordneten Tarik Mete, der selbst türkische Wurzeln hat und von „purem Rassismus“ spricht. Auch Anja Hagenauer, Vizebürgermeisterin von Salzburg, kommentiert: „Als Sozialdemokratin und Katholikin dreht’s mir den Magen um! Zum Fremdschämen!“

Nikolaus spricht von „Satire“
In einigen Medienberichten hat der Gasteiner Nikolaus schon Stellung bezogen und bezeichnet die Rede als Satire. Eine solche hält er schon seit Jahren - als Nikolaus sei er überhaupt schon 25 Jahre aktiv. Bürgermeister Gerhard Steinbauer spricht hingegen von einem „unpassenden Auftritt“.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter