Mo, 17. Dezember 2018

Zu viele Feiernde

08.12.2018 12:46

Panik in Disco in Italien: 6 Tote, 100 Verletzte!

Tragädie in einer Disco in Italien: Als ein noch Unbekannter während eines Konzertes, für das zu viele Tickets verkauft worden waren, Reizgas versprühte, kam es am frühen Samstagmorgen zu einer Massenpanik in dem Lokal nahe der Hafenstadt Ancona. Sechs Menschen starben. Es handelt sich bei den Opfern um fünf Jugendliche - drei Mädchen und zwei Burschen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren - und um eine Mutter (39), die ihre Tochter begleitet hatte. Etwa 100 weitere Personen wurden verletzt, davon zwölf schwer. Zwei Menschen schweben in Lebensgefahr.

Rund 1300 Musikliebhaber hatten sich in der Diskothek „Lanterna Azzurra“ (Blaue Laterne) in Madonna del Piano zum Konzert des in Italien überaus beliebten Rappers Sfera Ebbasta eingefunden, als ein Unbekannter in dem Gedränge Reizgas versprühte. Für die Veranstaltung waren nur 870 Personen zugelassen, dennoch wurden 1300 Tickets verkauft.

Tödliche Katastrophe wegen versperrter Notausgänge
In der daraufhin einsetzenden Panik drängten die Menschen zu den Ausgängen. Da einige davon laut Augenzeugen versperrt waren, kam es zur tödlichen Katastrophe, als die Gäste zur einzigen offenen Tür stürmten. Die Besucher wurden gegen eine Mauer gedrängt, bis diese einstürzte.

Sanitäter berichteten, viele der Verletzten hätten teils schwere Quetschungen, aber auch Knochenbrüche davongetragen. Sie alle wurden in mehrere umliegende Krankenhäuser gebracht. Vor der Diskothek in dem kleinen Ort fuhren Dutzende von Krankenwagen und Feuerwehren auf. Die Polizei nahm unmittelbar nach der Versorgung der Verletzten die Ermittlungen auf.

Scharfe Debatte über Sicherheit in italienischen Diskotheken
Der italienische Präsident Sergio Mattarella kondolierte den Familien der Opfer und forderte gründliche Untersuchungen zu den Ursachen dieser Tragödie. Die italienische Abgeordnetenkammer hielt eine Schweigeminute ab. Unterdessen tobt in Italien eine scharfe Debatte über die Sicherheit in Diskotheken, in denen Gewalt und Illegalität floriere. Alkohol- und Drogenmissbrauch seien in Italiens Nachtlokalen die Normalität, beklagten italienische Medien.

Ähnlicher Vorfall in Turin 2017
Der Fall erinnert an die Massenpanik bei der Übertragung des Champions-League-Finales in Turin mit einer Toten und mehr als 1500 Verletzten am 3. Juni 2017 auf dem zentralen Platz San Carlo. Eine jugendliche Kriminellenbande hatte Reizgas gesprüht, was Panik auf dem Platz ausgelöst hatte. Menschen stürzten im Gedränge und wurden von Flüchtenden überrannt. Eine 38-jährige Frau starb.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Muslime müssen gehen“
Hass-Posting: Facebook sperrt Netanyahu-Sohn
Web
Rapid-Fans angehalten
„Das ist Folter!“ Schwere Vorwürfe gegen Polizei
Fußball National
Die Tore im Video
So schoss Hasenhüttls Southampton die Gunners ab
Fußball International
Nach Bullen-Gala
„Außergewöhnlich, dass die Jungs so brennen“
Fußball National
Hasenhüttl im Video
„Deswegen wechselte ich in die Premier League“
Fußball International
Tödliche Stromschläge
Smartphone kostete zwei Jugendlichen das Leben
Digital
Unfallfrei
Top in Form auf die Piste
Gesund & Fit
Wirbel um Rapid-Fans
Präsident Krammer: „Trottelaktion und hirnlos“
Fußball National
Einsatz in Bangladesch
Helferin als rettender Engel für Flüchtlinge
Niederösterreich
Die Royals
Das unterscheidet Meghan von ihren Verwandten
Video Stars & Society
Austria-Kapitän jubelt
„So einen Triumph habe ich noch nie erlebt“
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.