07.12.2018 09:23 |

Sinabelkirchen

Nächster Anschlag auf Bankomaten

Zumindest drei Täter haben in der Nacht auf Freitag einen Bankomat in der Oststeiermark gesprengt und versucht an das Geld zu kommen. Ersten Informationen der Polizei zufolge dürften aber noch alle Geldkassetten zwischen den Trümmern in der Raiffeisen-Filiale vorhanden sein.

Die Kriminellen hatten sich gegen 3.30 Uhr an dem Bankomat der Raiba-Filiale in Sinabelkirchen (Bezirk Weiz) zu schaffen gemacht. Eine Explosion mit einem bisher nicht bekannten Sprengstoff war danach zu hören.

Der Schaden sei laut Polizei hoch. Erst im vergangenen Juni hatten Einbrecher die selbe Filiale ins Visier genommen, waren aber gescheitert. In den vergangenen Tagen gab es außerdem weitere versuchte Bankomat-Diebstähle in Hartberg und Leoben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
6° / 20°
wolkig
5° / 20°
wolkig
5° / 21°
wolkig
10° / 21°
heiter
7° / 21°
stark bewölkt
Newsletter