29.10.2018 20:56 |

Derzeit noch Baustelle

Erdogan weihte neuen Istanbuler Mega-Flughafen ein

In Gegenwart zahlreicher ausländischer Staatsführer hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den neuen Istanbuler Flughafen eingeweiht, der momentan in einigen Teilen aber noch Baustelle ist. „Ich hoffe, dass der Flughafen unserer Region und der Welt von Nutzen sein wird“, sagte Erdogan bei der feierlichen Einweihung zum türkischen Nationalfeiertag am Montag. Das Drehkreuz wird in Zukunft „Istanbul Flughafen“ heißen, mit jährlich 200 Millionen Passagieren soll er einmal der größte der Welt werden.

„Istanbul ist nicht nur unsere größte Stadt, sondern auch unsere wichtigste Marke“, sagte Erdogan bei der Einweihung zum 95. Jahrestag der Staatsgründung. Daher werde das „große Werk“ einfach „Istanbul“ heißen. Zuvor war spekuliert worden, ob der Flughafen nach Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk, dem osmanischen Sultan Abdülhamid oder nach Erdogan selbst benannt würde.

Auch Sudans international gesuchter Präsident nahm teil
An der Zeremonie im neuen Terminalgebäude nahmen Vertreter zahlreicher Staaten teil, unter ihnen die Präsidenten Serbiens und Bulgariens sowie Sudans umstrittener Staatschef Omar al-Baschir, gegen den wegen Völkermords ein internationaler Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofs vorliegt. Die Einweihung ist weitgehend symbolisch, da der Flughafen erst in zwei Monaten voll in Betrieb gehen soll.

Wegen Verzögerungen beim Bau und eines Arbeiterstreiks wurde die Betriebsaufnahme auf Anfang Jänner verschoben. Bei einem Pressebesuch vergangene Woche waren viele Teile des 10,5 Milliarden Euro teuren Projekts noch im Bau. Erst Ende Dezember werden die Flugzeuge und Flughafenfahrzeuge innerhalb von 45 Stunden vom Atatürk-Flughafen zum neuen Airport verlegt.

Flughafen soll größter der Welt werden
Bis dahin sollen von dem Flughafen am Schwarzen Meer nur fünf Ziele angeflogen werden, darunter Flughäfen in Aserbaidschan und Nordzypern. Ab Jänner sollen 90 Millionen Passagiere pro Jahr abgefertigt werden. Nach Abschluss aller Bauphasen im Jahr 2028 soll er mit zwei Terminals, sechs Startbahnen und 200 Millionen Passagieren pro Jahr der größte Flughafen der Welt sein.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.