„Kein Katzbuckeln“

Nach Bayern-Attacke: Journalisten schlagen zurück

Riesige Aufregung in Deutschland nach der Medienschelte der Bayern-Bosse! Die angegriffenen Journalisten wollen die scharfe Kritik nicht auf sich sitzen lassen. Allen voran der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) hat nun dazu aufgerufen, nicht vor den Bossen des Rekordmeisters zu kuschen.  

Bayern-Präsident Uli Hoeneß, Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Sportdirektor Hasan Salihamidzic übten massive Kritik an den Medien. Sie unterstellten eine „respektlose Berichterstattung“ und kündigten an, sich dagegen ab sofort juristisch zur Wehr zu setzen. Die Reaktion der Medienvertreter: „Wie Journalisten über den Fußballklub, die Spiele und die Verantwortlichen des Vereins berichten, lassen wir uns nicht von der Chefetage des Vereins vorschreiben“, erklärte der DJV-Bundesvorsitzende Frank Überall.

Juristische Schritte
„Möglichen juristischen Schritten der Fußballmanager können Journalisten gelassen entgegensehen“, so der DJV-Vorsitzende weiter, „mir ist kein Gesetz bekannt, das uns zum Katzbuckeln vor dem FC Bayern München verpflichtet.“ Und, so fügt Überall weiter aus, sei es ja „Aufgabe der Medien, eine Pannenserie auch so zu nennen.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 09. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten