17.10.2018 11:11 |

200 Meter abgestürzt

Mann (29) nach Bergunfall in Klinik gestorben

Ein 29-Jähriger, der am Samstag bei einer Bergtour mit seinem Bruder (31) auf den Bettelwurf bei Absam rund 200 Meter abgestürzt war, ist am Dienstag in der Innsbrucker Klinik seinen schweren Verletzungen erlegen.

Der Einheimische war laut Polizei auf felsigem Untergrund ausgerutscht und in die Tiefe geschlittert. Der 29-Jährige hatte dabei schwere Kopfverletzungen erlitten.Das Brüderpaar war gemeinsam zu einer Tour auf den Großen Bettelwurf aufgebrochen. Der 29-Jährige war zunächst über das steile Gelände abgerutscht, ehe er über mehrere Felsen stürzte. Der Hilfseinsatz hatte sich laut Polizei schwierig gestaltet. Der Notarzthubschrauber hatte wegen des starken Windes mehrere Versuche benötigt, um den Schwerverletzten zu bergen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
14° / 21°
bedeckt
5° / 15°
bedeckt
6° / 18°
bedeckt
8° / 20°
bedeckt
10° / 18°
bedeckt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter