Di, 13. November 2018

Polizei ermittelt

16.10.2018 07:19

Drama um Fischteich: Unzählige Tiere verendet

Unfassbares Tierdrama! Bei einem Teich in Vasoldsberg nahe Graz wurde das Wasser abgelassen - unzählige Fische sind, so der Vorwurf, in Folge elendiglich verendet! Ein Fischerverein räumt zwar das Ablassen ein, will aber nicht für den Tod der Tiere verantwortlich sein. Die Polizei ermittelt.

Der schöne große Teich ist vor Jahren in den Besitz des engagierten Tierschutzvereins „Purzel & Vicky“ übergegangen. „Wir konnten ihn allerdings noch nicht für unsere Enten aus dem Tierschutz nutzen, weil die Fische des Vorpächters noch immer drinnen waren“, so Ingrid Stracke.

„Den Pachtvertrag haben wir ordnungsgemäß gelöst, wir bitten jetzt schon seit Jahren darum, dass die Fische schonend umgesiedelt werden, weil uns deren Wohlergehen natürlich wichtig ist. Wir haben auch ausdrücklich untersagt, dass Wasser abgelassen wird.“ Viele Aufforderungen seien erfolglos gewesen, eine letzte Frist gab es bis Ende Oktober.

„Wir sind entsetzt“
Jetzt der Schock für die Strackes: Auf einmal war der Teich ausgelassen - „und darin lagen unzählige tote Fische! Wir sind entsetzt, fassungslos, tieftraurig!“ Traurig auch für die Enten: „Den Teich neu aufzufüllen dauert Jahre.“

Der Obmann des zuständigen Vereins „Fischerstammtisch Hausmannstätten“, Franz Haselsteiner, gibt unumwunden zu: „Wir haben das Wasser abgelassen und räumen auch ein, dass es gegen den Willen der Eigentümer war.“ Jedoch seien die Fische ordnungsgemäß abgefischt worden. Woher die toten Fische stammen und woran diese gestorben seien (Anm.: Im Teich ist kein Wasser mehr…) sei ihm nicht klar.

Christa Bluemel
Christa Bluemel

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
Dürfen wir noch Patrioten sein?
Österreich
ÖFB-Star bleibt cool
Alaba zur Bayern-Krise: „Man will Wirbel machen“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.