11.10.2018 08:56 |

Star starb mit 49

Verne Troyer: Traurige Wahrheit über seinen Tod

Im April schockierte die Nachricht vom Tod des Schauspielers Verne Troyer im Alter von nur 49 Jahren. Der Star war vor allem für seine Rolle als „Mini-Me“ in den „Austin Powers“-Filmen bekannt. Jetzt wurde die Todesursache bekannt gegeben.

Der Tod des Schauspielers, der jahrelang gegen seine Alkoholsucht gekämpft hatte, wird nach Angaben der Polizei von Los Angeles als Selbstmord eingestuft.

Die Vorgeschichte sei gewesen, dass er drei Wochen vor seinem Tod mit einer derart massiven Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden war, dass er an deren Folgen letztendlich starb. Troyer hatte eine potenziell tödliche Alkoholdosis im Körper und äußerte mehrfach, sterben zu wollen, als er am 3. April ins Krankenhaus von Los Angeles eingeliefert wurde. Am 21. April versagten die Organe des nur 24 Kilogramm schweren Schauspielers.

„Zeit des Elends“
Der kleinwüchsige Schauspieler litt vor seinem Tod an Depressionen. Seine Familie erklärte bereits kurz nach seinem Tod, er habe eine „Zeit des Elends“ durchgemacht. Über die Jahre habe Troyer immer wieder „gekämpft und gewonnen“, aber „leider war es dieses Mal zu viel“, stand in der Mitteilung. Depression und Selbstmord seien sehr ernste Themen.

Troyer, mit einer Körpergröße von 81 Zentimetern einer der kleinsten Menschen der Welt, begann 1994 als Stunt-Double im Showgeschäft. Mit seiner Rolle als böser Klon „Mini-Me“ im zweiten Film der „Austin Powers“-Reihe - „Spion in geheimer Missionarsstellung“ - hatte er seinen Durchbruch. Zudem spielte er den Kobold Griphook in „Harry Potter und der Stein der Weisen“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter