Mo, 22. Oktober 2018

Blinker übersehen

04.10.2018 14:46

Biker nach schwerem Unfall in Aldrans bewusstlos

Bei einem Überholmanöver bemerkte ein 62-jähriger Motorradfahrer am Donnerstag in Aldrans zu spät, dass ein Auto nach links abbog. Es kam zur Kollision. Der Biker wurde vom Motorrad geschleudert und blieb rund 20 Meter weiter bewusstlos liegen.

Kurz vor 8 Uhr Früh fuhr eine Einheimische (59) mit ihrem Pkw auf der Innsbrucker Straße L32 in Fahrtrichtung Innsbruck. Dahinter lenkte der 62-jährige sein Motorrad ebenfalls in Richtung Innsbruck. Aufgrund von Zeugenaussagen ist nach derzeitigem Ermittlungsstand davon auszugehen, dass die Pkw-Lenkerin auf Höhe des Pferdesportzentrums nach links blinkte, um anschließend in eine Hauseinfahrt einzubiegen. Während des Einbiege-Vorganges setzte der Motorradlenker zum Überholen an und dürfte dabei das einbiegende Auto übersehen haben.

Von Motorrad geschleudert
Ein Versuch des Mannes über den Gehsteig auszuweichen misslang und er prallte in den fahrerseitigen Frontbereich des Pkw. Durch den Aufprall wurde 62-Jährige vom Motorrad geschleudert und blieb rund 15 bis 20 Meter weiter bewusstlos liegen. Er wurde vom Notarzt erstversorgt und in weiterer Folge mit schweren Verletzungen in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Während der Unfallaufnahme war die L32 für rund eine halbe Stunde gesperrt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.