Fr, 14. Dezember 2018

Neuer Cheftrainer

02.10.2018 08:57

Didi ließ die Rapid-Homepage abstürzen

An Zurufen und Reaktionen mangelte es nicht. Die Bestellung Didi Kühbauers zum neuen Rapid-Cheftrainer ließ das Netz überreagieren. So sehr, dass am Montagabend sogar die Rapid-Homepage down war - Überlastung. Die User-Meinungen pendeln - wie fast immer bei Rapid - zwischen Euphorie und Grant.

Hans Krankl hielt mit seiner Meinung nicht hinterm Berg. Via „Sky“ attestierte der Goleador seinem ehemaligen Schützling Didi Kühbauer zumindest latent Charakterschwäche. Er hätte den Hütteldorfern absagen müssen, nachdem er zweimal nicht zum Zug gekommen war, meinte Krankl (alle Infos dazu hier). Krankl, wie Kühbauer in Rapids Jahrhundert-Elf, erntete dafür nicht nur Kritik. krone.at-User „anaximander5986“ kann Krankls Argumentation durchaus etwas abgewinnen: Zweimal wurde Kühbauer übergangen bei der Trainerentscheidung. So viel Geld kann mir kein Verein zahlen, dass ich mich so herabwürdigen würde„, schreibt er. Ähnlich sieht es “rbssigi44„: “Kühbauer hat mit diesem Schritt nach meiner Meinung einen großen Fehler begangen! Bei ihm wird wahrscheinlich das Motto gelten: Ist der Ruf zerstört, lebt man ungestört."

„Rapid eine Nummer zu groß“
Auf der Facebook-Seite des SK Rapid formuliert‘s ein User noch deutlicher. „Für mich die nächste Bankrotterklärung, selbe wie Djuricin, viel zu unerfahren, immer nur mit underdogs erfolgreich. Rapid ist definitiv eine Nummer zu groß“, heißt es dort in einem von inzwischen knapp 600 Kommentaren unter der Verkündung, dass Kühbauer neuer Trainer ist. Ein in der Userschaft immer wieder kehrendes Argument: Man hätte Kühbauer zweimal um deutlich weniger Geld bzw. überhaupt „gratis“ haben können. In der Tat hat musste Rapid jetzt ins G‘sparte greifen. Dem Vernehmen nach wurde St. Pölten knapp eine halbe Million Abslöse überwiesen. „Kühbauer hat die gleiche Qualität als Trainer wie vor 2 Jahren. Ein guter Sportdirektor sollte das wissen (Bickel war damals aber erst kurz dabei) und nicht jetzt, nur weil Kühbauer in St.Pölten Erfolg hat, ihn zum Messias erklären. Das kostet Rapid nun wieder verdammt viel Geld (seinerzeit ohne Ablöse, Gehalt wäre damals wohl niedriger anzusetzen gewesen als heute, Vertrag hätte damals kürzer gestaltet werden können)“, schreibt krone.at-User „33xscr“.

„Wird Spielern einheizen“
Trotzdem scheint das Pro-Kühbauer-Lager in der Überzahl zu sein. „Jetzt sind wir GoGo endlich los und trotzdem wird weiter gsudert. Wartet doch ab, ob Didi der Richtige ist. Zumindest ist er ein Trainer mit grünem Herzen“, schreibt ein User. „Ich habe erlebt, wie Kühbauer kämpfte, unersschrocken in den Bereich ging, wo es wehtat. Genau gut für Rapid“, jubelt „haroun“ auf krone.at. „Didi wird den jungen Rapidspieler ordentlich einheizen, damit sie wieder ihre hochbezahlte Arbeit machen und von ihren Tron runterholen, reibt sich „Eddie“ auf krone.at die Hände. Und „ABCDE“ sekundiert: „Kühbauer ist eine gute Entscheidung, er hat bis jetzt jede Mannschaft, die er trainiert hat, merklich verbessert. Außerdem kennt der den Verein und weiß auch, worauf er sich einlässt. Hoffentlich bekommt er die nötige Zeit.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Österreich - Bundesliga
FC Salzburg
14.30
SKN St. Pölten
SCR Altach
14.30
TSV Hartberg
FK Austria Wien
17.00
SK Rapid Wien
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
18.00
Bayer Leverkusen
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
14.30
FC Chelsea
Southampton FC
14.30
Arsenal FC
FC Liverpool
17.00
Manchester United
Spanien - LaLiga
FC Sevilla
12.00
FC Girona
Espanyol Barcelona
16.15
Real Betis Balompie
SD Huesca
18.30
FC Villarreal
UD Levante
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Spal 2013
12.30
AC Chievo Verona
ACF Fiorentina
15.00
FC Empoli
Frosinone Calcio
15.00
US Sassuolo
Sampdoria Genua
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Cagliari Calcio
18.00
SSC Neapel
AS Rom
20.30
FC Genua
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
15.00
OSC Lille
EA Guingamp
17.00
Stade Rennes
OGC Nice
17.00
AS Saint Etienne
Olympique Lyon
21.00
AS Monaco
Olympique Marseille
21.00
FC Girondins Bordeaux
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Antalyaspor
Kayserispor
14.00
Akhisar Bld Spor
Besiktas JK
17.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
Rio Ave FC
16.00
CF Belenenses Lisbon
CS Maritimo Madeira
18.30
Benfica Lissabon
Sporting CP
21.00
CD Nacional
Niederlande - Eredivisie
SC Heerenveen
12.15
FC Utrecht
Ajax Amsterdam
14.30
De Graafschap
FC Groningen
14.30
FC Emmen
Feyenoord Rotterdam
16.45
Fortuna Sittard
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
14.30
RSC Anderlecht
KRC Genk
18.00
KV Oostende
Standard Lüttich
20.00
SV Zulte Waregem
Griechenland - Super League
GS Apollon Smyrnis
15.00
AO Xanthi FC
AE Larissa FC
16.15
AEK Athen FC
Panathinaikos Athen
18.00
Atromitos Athens
Olympiakos Piräus
18.30
Lamia
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.