Di, 16. Oktober 2018

In Laakirchen:

02.10.2018 05:29

Streit zwischen Lkw-Lenkern endet im Spital

Aua! Ein rumänischer Lkw-Fahrer  soll einem tschechischen Kollegen bei einer Firma in Laakirchen mit einer Zurrgurtratsche auf den Kopf geschlagen und ihn dabei verletzt zu haben. 

Zwei Lkw-Fahrer, ein 44-jähriger Rumäne und ein 45-jähriger Tscheche, gerieten am 27. September 2018 um 9.40 Uhr beim Verladen in einer Firma in Laakirchen in Streit. Der Rumäne wird beschuldigt, im Verlauf der Auseinandersetzung seinem Kontrahenten mit einer Zurrgurtratsche auf den Kopf geschlagen und ihn dabei verletzt zu haben.

 Der Tscheche wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt im Klinikum Gmunden ambulant behandelt, der Rumäne über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels in die Justizanstalt Wels eingeliefert. Er bestreitet die Tat.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.