Mo, 17. Dezember 2018

Aktion vor der Hofburg

24.09.2018 09:41

„Wartelager“ gegen Ausgehverbot für Asylwerber

Mit einer Protestaktion besetzen Aktivisten derzeit den Wiener Heldenplatz: In ihrem „Wartelager“ wollen sie auf die Lebenssituation von Asylwerbern in Niederösterreich aufmerksam machen. Mit Klebebändern hatten sie dafür in einem umzäunten Bereich die Umrisse einer Flüchtlingsunterkunft nachgezeichnet. Sie prangern mit dieser Aktion die „an Freiheitsberaubung grenzenden Anordnungen“ an, die FP-Asyllandesrat Gottfried Waldhäusl eingeführt habe. Auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen wurde zu der Protestaktion eingeladen (siehe Video oben).

Vier Betten, drei Kästen, eine Kommode und zwei Nassräume sind im „Wartelager“ der Aktivisten umrissen. Freiwillige sollen in diesem Bereich bis Mittwoch „Lebensrealitäten der AsylwerberInnen darstellen“, lassen die Initiatoren auf Facebook wissen: „Täglich kommt ein Aufseher vorbei, der Essensrationen austeilt, Unterschriften auf der Anwesenheitsliste sammelt, Taschengeld aushändigt, Vermögenslisten erstellt.“

Ausgang für Asylwerber nur zu bestimmten Terminen
Anlass dieses Protests ist ein geplantes „Ausgangsverbot“ von Waldhäusl für Asylwerber in Niederösterreich. Diese sollen sich rund um die Uhr in ihren Quartieren aufhalten - Ausnahmen stellen lediglich Arzt-, Behörden- und Jobtermine dar. Sonst „verlieren sie Taschengeld, Verpflegung und Unterkunft“, erklären die Aktivisten. Unterkunftgeber müssen außerdem Vermögenswerte von Asylwerbern, wie Handys oder TV-Geräte, melden, damit man „die Hilfs- und Schutzbedürftigkeit“ überprüfen könne.

„Befremdlich und unmenschlich“, finden die Aktivisten, so werde „das Asylheim zum Wartelager“. Die Regelungen „verwehren AsylwerberInnen jegliche Möglichkeit, sich in die österreichische Gesellschaft zu integrieren, wie das von Politik und Gesellschaft so vielfach gefordert wird“, so der Vorwurf. Die Aktionisten fordern „den Rücktritt Waldhäusls und einen respektvollen mit Geflüchteten, die in Österreich um Asyl ansuchen“.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Rapid-Fans angehalten
„Das ist Folter!“ Schwere Vorwürfe gegen Polizei
Fußball National
Spanische Liga
Große Messi-Show bei Barcas 5:0 gegen Levante
Fußball International
WM-2022-Vorbereitungen
Futuristisch! Das ist Katars Final-Stadion
Fußball International
Shaqiri trifft doppelt
Liverpool nach 3:1 gegen Manchester United Leader!
Fußball International
Bayern im Visier
Leipzig siegt 4:1, Mainz: Onisiwo-Ehrentreffer
Fußball International
Aufruhr vor Derby
Pyro-Alarm: A23 gesperrt, Rapid-Block halbleer
Fußball National
Was für ein Heimdebüt!
Wahnsinn! Hasenhüttl-Klub besiegt Arsenal 3:2
Fußball International
Grbic-Doppelpack
6:1! Altach schießt Hartberg aus dem Stadion
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.