Do, 18. Oktober 2018

Blick ins Andräviertel

20.09.2018 10:06

Hinter der Absperr-Zone geht der Alltag weiter

Tag der Ankunft in Salzburg: Die Polizei riegelte Straßenabschnitte, Plätze und Teile der Innenstadt ab. Die Salzburger ließen sich nicht beirren - Alltag hinter der Absperrung.

Schauplatz Mirabell, ein zentraler Platz für den EU-Gipfel in Salzburg. Mittwochfrüh war alles vorbereitet: Absperrgitter standen bereit, riegelten Teile des Mirabellgartens ab, Polizei-Bänder wurden rund um den Parkplatz bei der Andräkirche gespannt. Eine Kolonne an TV-Wagen parkte vor dem Mozarteum. Überall patrouillierten Polizisten, ob zu Fuß, mit Hunden oder im Auto. Gipfelstimmung.

Die Salzburger ließen sich davon wenig anmerken. Auch wegen des herrlichen Wetters waren viele zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs, schauten zwar auf das rege Treiben, aber eher unaufgeregt.  Mehr Gipfelalltag.

„Es ist schon weniger los, aber wir machen das Beste draus“, lachte Verkäuferin Rosa vom Kiosk im Andräviertel. Ihre Gäste genossen mit Blick auf das Polizeiband ihre Jause. Das machten auch Iona und Eva, die ihre Mittagspause am Mirabellplatz verbrachten. „Kein Problem für uns, irgendwie sehr interessant. Und die Ruhe ist sogar ganz fein.“

Das bemerkte auch Adele Liedl von der Spielzeugschachtel. Ihr Geschäft liegt am Beginn eines gesperrten Straßenstücks im Andräviertel.  „Alles sehr entspannt, die Leute kommen mit dem Rad oder zu Fuß, sicherlich dank des Wetters“, machte sie sich um ihre Kunden keine Sorgen. „Wir erlebten schon einige Events, da ist der eine Tag jetzt auch kein Thema.“

Lockere Stimmung auch bei den Einsatzkräften: Die Polizisten klärten viele fragenden Passanten auf, bezogen auch ihr „Quartier“ bei der Mirabellgarage.  „Das Verständnis in der Bevölkerung für die Absperrungen ist durchaus positiv“, sagte Polizei-Sprecher Michael Rausch.  „Publikum“, etwa als sich die Konvois vom Flughafen zum Mozarteum wälzten, oder interessierte, fotografierende Bürger störten die Einsatzkräfte wenig.

Fast Einsatz-Alltag, auch bei einem EU-Gipfel.

Max Grill
Max Grill

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.