18.09.2018 09:37 |

Großglockner

Heiligenblut wird zur Berglaufarena

Arena ist eine durchaus stimmige Bezeichnung, um das Trailrunning-Revier mit seinen beiden neuen, permanenten Zeitmess-Strecken in Heiligenblut am Großglockner zu beschreiben. Einer Arena gleich wird die Region von den höchsten Gipfeln Österreichs eingerahmt und formt dabei laut Martin Lackner vom Tourismusverband ein Berglauf-Epizentrum der Spitzenklasse.

Die wunderschöne und selektive Route des bekannten Großglockner Berglaufs führt die Teilnehmer über alle vorhandenen Vegetationsstufen, von der alpinen Kulturlandschaft bis in die hochalpine Gletscherregion. Großglockner & Co. sind Zaungäste, wenn sich jedes Jahr unzählige Bergläufer aus Nah und Fern beim Großglockner Berglauf messen. Seit 2016 gibt es an der Originalstrecke des Großglockner Berglaufs eine permanente Zeitmess-Strecke für ambitionierte Bergläufer, fleißige Trainierer und all jene, die nicht beim Event an den Start gehen. Seit Sommer 2018 gibt es eine zweite Mess-Strecke, Läufer messen ihre Zeit ebenfalls entlang des Wanderweges am „Naturgefahrentrail“ zwischen der Mittelstation Rossbach und der Bergstation am Schareck. „Wir möchten das Thema Berglauf auch außerhalb des Event-Trubels etablieren. Zeitmess-Strecken ermöglichen es den Läufern, den ganzen Sommer über ihre Leistung zu messen und sie simulieren Renn-Charakter“, sagt Martin Lackner, Vorsitzender des Tourismusverbandes Heiligenblut am Großglockner „und so laufen unsere Gäste auf Wunsch gegen die Uhr, durch herrliche, alpine Natur mit besten Ausblicke auf die höchsten Gipfel des Landes.“

Berglauf Strecke Heiligenblut-Kaiser-Franz-Josefs-Höhe

Das ORIGINAL-die Berglaufstrecke vom Ortsteil Winkl bis zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe ist jener Berglauf-Klassiker, der jedes Jahr beim Großglockner Berglauf von über 1.200 Teilnehmern absolviert wird. Auf der permanenten Zeitmess-Strecke mit 1.308 Höhenmetern können Sie sich vom Frühjahr bis zum Herbst über selbst und mit anderen messen. Von der landschaftlichen Schönheit mal abgesehen!

Distanz: 12.500 m

Höhenmeter: 1.308 m

Durchschnittliche Dauer: 2:30 h

Berglauf Strecke Rossbach-Schareck

Nicht ganz so weit und mit weniger Höhenmeter schlägt die Zeitmessstrecke an der Rossbach-Bergbahn zu Buche. Optimal für Einsteiger oder jene, die sich zum ersten Mal an das Thema Berglauf herantasten wollen, ist die Strecke ab der Mittelstation Rossbach bis zur Bergstation am Schareck das ideale Terrain. Bergläufer genießen ein sagenhaftes Panorama zum Großglockner und in die Hohen Tauern!

Distanz: 5.000 m

Höhenmeter: 804 m

Durchschnittliche Dauer: 1:20 h

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol