Sa, 17. November 2018

Ringen um Einigung

14.09.2018 17:05

Justiz-Thriller um Leo S. spitzt sich weiter zu!

Das rechtliche Tauziehen um Leo S. (18) geht in die nächste Runde! Ob gegen den jungen Oberösterreicher Anklage erhoben wird, blieb nämlich auch nach einem mit Spannung erwarteten Gerichtstermin Freitagfrüh noch völlig offen - der Staatsanwalt ließ sich jedenfalls noch nicht in die Karten blicken ...

Daher müssen sich der 18-Jährige und seine Familie im fernen Florida weiterhin in Geduld üben, möglicherweise sogar noch Wochen! Wie berichtet, geriet der Mühlviertler bereits Ende Juli ins Visier der Justiz: Leo reiste über den großen Teich, um seine Internet-Liebe (15) zu treffen - dem HTL-Schüler wird Sex mit einer Minderjährigen vorgeworfen. Zehn Tage saß er im Gefängnis, bevor er gegen eine Kaution von 200.000 Dollar dann schließlich auf freien Fuß gesetzt wurde.

180 Tage Zeit, um Anklage zu erheben
Im „Krone“-Interview geben sich die Anwälte dennoch optimistisch: „Wir versuchen dem Staatsanwalt nahezulegen, dass es sich hierbei um eine Liebesgeschichte unter Teenagern handelt. Es scheint so, als würde er sich den Argumenten nicht verschließen“, erklärt Top-Jurist Carl Christian Thier, aber „auch eine Haftstrafe ist durchaus nicht unwahrscheinlich“. Höchstens 180 Tage hat der Staatsanwalt Zeit, um Anklage zu erheben - oder diese fallen zu lassen. Und er lässt die Familie zappeln.

„Wir warten auf seine Antwort, sind von ihm aber nicht abhängig. Denn wenn sich der Staatsanwalt nicht zu einem Deal bereit erklärt, den auch wir für akzeptabel halten, dann müssen wir vor Gericht gehen und den Fall in die Hände der Jury und des Richters legen.“ Wenn der Staatsanwalt also eine harte Linie fährt, könnte sich das Verfahren in die Länge ziehen - mit völlig offenem Ausgang.

Aussage des Opfers „top secret“
Das vermeintliche Opfer hat bereits ausgesagt. Was es zu dem brisanten Fall zu Protokoll gab, blieb vorerst „top secret“.

Oliver Papacek aus Sarasota (USA), Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
Verstörende Prozession
Bischof in Porsche lässt sich von Kindern ziehen
Video Viral
ÖSV-Asse in Levi stark
Schild von Rang zwölf aufs Podest - Shiffrin siegt
Wintersport
Nach Sieg von Holland
Frust bei Deutschland: Abstieg nach Seuchenjahr
Fußball International
Franzosen besiegt
Neue Holland-Euphorie: „Wer ist der Weltmeister?“
Fußball International
„Schönes Jubiläum“
Nächster Podestplatz für Eisschnellläuferin Herzog
Wintersport
Länderspiel-Ärger
PSG-Stars Neymar und Cavani geraten aneinander
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.