Sa, 17. November 2018

Vier Menschen verletzt

12.09.2018 15:00

Wienerin (24) versprüht Reizgas in U-Bahn-Waggon

Panik im Waggon! Eine 24-Jährige zückte in einer Wiener U6-Garnitur plötzlich einen Pfefferspray und sprühte damit durch die Gegend. Dabei wurden drei Fahrgäste und ein Kind verletzt. Die Wienerin dürfte durch Drogen beeinträchtigt gewesen sein, denn alle anderen Passagiere nahmen überhaupt keine Bedrohung wahr.

An diese U-Bahn-Fahrt am Dienstag gegen 15 Uhr mit der Linie U6 werden sich die Passagiere wohl ihr Leben lang erinnern können. „Eine 24-jährige Frau besprühte offensichtlich wahllos andere Fahrgäste“, berichtete der Wiener Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Mittwoch im Gespräch mit der „Krone“. Die fatale Folge: Drei umstehende Fahrgäste (alle im Alter zwischen 26 und 28 Jahren) und ein kleiner Fahrgast im Alter von vier Jahren bekamen eine Ladung Pfefferspray ab.

Nach der Alarmierung wurde die U-Bahn in der Station sofort angehalten. Polizei und Rettung wurden verständigt. Die Einsatzkräfte waren im Nu vor Ort, behandelten die vier leicht verletzten Passagiere und wuschen ihnen behutsam mit Wasser die Augen aus. Die Pfefferspray-Sprüherin - sie dürfte durch Drogen beeinträchtigt gewesen sein - gab bei der Polizei zu Protokoll, sie habe sich belästigt gefühlt. Nüchterne Zeugen haben jedoch keine Bedrohung wahrgenommen. Anzeige!

Matthias Lassnig, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Nations-League-Finish
Foda peilt mit Österreich Sieg in Nordirland an!
Fußball International
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
Verstörende Prozession
Bischof in Porsche lässt sich von Kindern ziehen
Video Viral
ÖSV-Asse in Levi stark
Schild von Rang zwölf aufs Podest - Shiffrin siegt
Wintersport
Nach Sieg von Holland
Frust bei Deutschland: Abstieg nach Seuchenjahr
Fußball International
Franzosen besiegt
Neue Holland-Euphorie: „Wer ist der Weltmeister?“
Fußball International
„Schönes Jubiläum“
Nächster Podestplatz für Eisschnellläuferin Herzog
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.